Seit mehr als 20 Jahren richten die Sparkasse Hochrhein und die Gemeinde Herrischried das Familienwochenende in der Eishalle in Herrischried aus. Das Eishallenteam um Betriebsleiter Hubert Matt war mit dem Auftakt am Freitagnachmittag bereits zufrieden. Mehr als 300 Besucher waren der Einladung gefolgt, Spiel und Spaß auf der Eisfläche in der Familie zu erleben.

Großer Ansturm

Die Sparkasse Hochrhein mit Bettina Amann und das Eishallenteam der Gemeinde Herrischried wirkten bestens eingespielt. Das Eishallenteam präparierte das Eis, organisierte die Eisbar, übernahm den Einlass. Allein bei der Ausleihe der Schlittschuhe brauchte es drei Mann, um den großen Ansturm zu bewältigen. Den Eintritt spendierte die Gemeinde Herrischried. DJ Michi sorgte für musikalische Unterhaltung.

Gekonnt: Immer wieder sorgten sie für rasante Showeinlagen (von links): Pascal, Christian und Marcus von den ICE Freestylern aus Herrischried.
Gekonnt: Immer wieder sorgten sie für rasante Showeinlagen (von links): Pascal, Christian und Marcus von den ICE Freestylern aus Herrischried. | Bild: Annka Mickel

Ein besonderes Glanzlicht auf dem Eis boten die Mitglieder der ICE Freestyler aus Herrischried. Das Team der Sparkasse Hochrhein bot in der Arktisbar Kinderschminken an. Auf dem Eis gab es ein Glücksradspiel, einen Slalom-Parcours und gelegentliche Spieleaktionen. Die Eisbar lockte mit Kinderpunsch und Luftballons. Der krankheitsbedingt abgesagte Familiensonntag in der Eishalle wird am Sonntag, 10. Februar, nachgeholt.