Wegen des Verdachts auf Verunreinigung eines Gewässers waren am Freitag die Polizei und die Feuerwehr in Hasel im Einsatz. Wie die Polizei in ihrem Bericht mittelt, soll gegen 16 Uhr ein Mann im Bereich der Wehrer Straße ein Fass ausgespült haben, welches er dann als Regentonne nutzen wollte. In dem Fass soll sich zuvor jedoch Holzschutzmittel befunden haben, welches dann über einen Gully in den Haselbach gelangte. Hierbei kam es anschließend zu einer gelblichen Verfärbung des Wassers. Neben der Polizei waren auch die Feuerwehren Hasel und Wehr sowie ein Vertreter des Landratsamtes Lörrach im Einsatz. Die Feuerwehr setzte unter anderem eine Ölsperre ein. Die polizeiliche Abteilung für Gewerbe und Umwelt hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung aufgenommen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €