Mehrere Bürger aus Hasel meldeten der Polizei am späten Montagabend gegen 22.35 Uhr ein sich streitendes Pärchen auf der B 518. Das Pärchen schreie sich an, und die Frau rufe um Hilfe. Die ausrückenden Beamten fanden kurz nach der Einmündung der B 317 dann tatsächlich einen Mann und eine Frau am rechten Straßenrand vor. Beide lagen am Boden, waren sichtlich betrunken und rochen nach Alkohol.

Der Mann versuchte, die tobende Frau festzuhalten und zu beruhigen. Die 26-jährige Frau war sehr aggressiv, trat wie wild um sich und war nicht zu beruhigen. Beiden wurde der Gewahrsam angedroht, und als dies nichts nützte, mit aufs Revier genommen. Auf der Fahrt schrie die 26-Jährige pausenlos herum.

Erst nachdem das Pärchen voneinander getrennt in Zellen saß, beruhigte sich zumindest der Mann soweit, dass er gegen Mitternacht wieder nach Hause konnte. Die Frau blieb bis zum Morgen im Gewahrsam bleiben.

Der Grund des Streites konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.