In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden der Polizei zwischen 23.45 Uhr und 1 Uhr morgens mehrere Schüsse in der Umgebung von Hasel mitgeteilt. Bei einer Überprüfung konnte festgestellt werden, dass die Schüsse vermutlich in dem Gebiet zwischen Hasel und Kürnberg abgegeben wurden, teilte die Polizei mit. Eine sofortige Fahndung mit mehreren Streifen sei ohne Ergebnis verlaufen. In jüngster Vergangenheit sei es bereits zu ähnlichen Vorfällen in diesem Bereich gekommen, so die Polizei weiter. Aufgrund der Gesamtumstände könne nicht ausgeschlossen werden, dass es sich hierbei um Fälle von Jagdwilderei handelt. Das Polizeirevier Schopfheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 07622/666980.