Zu einer Ruhestörung wurde die Polizei am Dienstag gegen Mitternacht nach Hasel gerufen. Anrufer hatten sich über eine laute Feier beschwert. Nach den bisherigen Ermittlungen tat sich hierbei ein 28-jähriger Mann besonders hervor.

Bei der Kontrolle verweigerte er zunächst die Angabe seiner Daten, weshalb er durchsucht wurde. Hierbei musste er durch zwei Polizisten festgehalten werden. Währenddessen beleidigte er die Beamten. Er wird angezeigt. Die Ruhestörung wurde beendet.