Häusern – Schon seit Längerem ist die Erweiterung des Schmidts-Marktes ein Thema. Nun ist man einen Schritt weiter, in seiner jüngsten Sitzung segnete der Gemeinderat den Bauantrag ab. Die Verkaufsfläche wird nach wie vor 800 Quadratmeter nicht überschreiten. Geplant sind Anbauten und Änderungen im Lebensmittelmarkt, es soll einen Imbiss und Backshop, einen Außensitzbereich, eine Eingangsüberdachung, eine Warenanlieferung mit Laderampe, Kundentoiletten, einen Personalbereich in Untergeschoss und eine Leergutannahme im Erdgeschoss geben.

In Sachen Regenentwässerung müsse allerdings noch nachgebessert werden, auch die in den Bebauungsvorschriften vorgeschriebene Begrünung des Flachdaches müsse noch nachgezogen werden, sagte Bürgermeister Thomas Kaiser in der öffentlichen Sitzung. Die Frage von Rainer Schwinkendorf nach den Stellplätzen beantworte der Rathauschef dahingehend, dies werde von der Baurechtsbehörde geprüft. Im vorderen Bereich des Marktes würden aber wohl Parkplätze wegfallen, im hinteren Bereich dafür neue entstehen.

Und noch eines machte Bürgermeister Kaiser deutlich: „Es wird ein von außen ein völlig anderes Gebäude“. Ursprünglich war zudem ein Heimwerkermarkt geplant. Diese Planungen wurden aber vorerst beiseite gelegt, ganz vom Tisch seien sie wohl aber noch nicht, informierte der Rathauschef.