Eine Pumpe hat die Gemeinde für die Feuerwehr Häusern gekauft – eine alte Pumpe war vor zwei Jahren beschädigt worden. Maßgeblich zum Erwerb des neuen Gerätes beigetragen habe eine Spende des Badischen Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) in Höhe von 10.000 Euro. Am Montag wurde die Spende symbolische übergeben.

Man sei stolz auf die leistungsfähige Feuerwehr mit der gut ausgebildeten Einsatzmannschaft, sagte Bürgermeister Thomas Kaiser, aber auch das Material sei wichtig, betonte er. Nachdem die alte Pumpe vor zwei Jahren Schaden genommen hatte, bewog dies die Feuerwehr dazu, Ende 2019 einen Antrag auf Unterstützung für eine neue Pumpe zu stellen, sagte Kommandant Patrick Bühler. Er dankte dem BGV „für die großzügige Spende“, aber auch der Gemeinde, die einen weiteren Betrag in Höhe von 3500 für den Erwerb des neuen Hilfsmittels zur Verfügung gestellt hatte.

Moritz Finkelnburg, BGV-Vorstandsmitglied, hatte zu der Spendenübergabe mit Georg Buf und Stefan Berg zweit weitere Mitarbeiter aus seinem Haus mitgebracht. „Es ist eine Freude für uns, Spenden übergeben zu dürfen“, sagte er und bezeichnete die Zeit zwischen Beantragung und Übergabe der Spende schmunzelnd als Weltrekord. Denn angesichts der 439 in Baden zu bedenkenden Gemeinden dauere es meist mehrere Jahre, bis die Antragsteller zum Zuge kämen. Was mit Hilfe der Spende möglich wurde, zeigten Mitglieder der Feuerwehr bei der Gelegenheit auch: Sie führten die neue Pumpe vor, deren Einzelheiten Bühler zuvor dargestellt hatte.