Sein 40-jähriges Bestehen feiert der Heimatverein Häusern in diesem Jahr. 23 Mitglieder halten ihm bereits genauso lange die Treue und wurden daher bei der Hauptversammlung entsprechend mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

Einige Neuigkeiten gab es bei dieser 40. Hauptversammlung des Vereins, etwa bei den aktiven Trachtenträgern. Die Vorsitzende Hedwig Kaiser konnte nämlich nicht nur mit Michelle Böhler ein junges Mädchen beim „Nachwuchs“ begrüßen, sondern auch Gisela Schmid, die sich nach 30 Jahren als passives Mitglied entschlossen hat, nun die Tracht zu tragen. Auch die Mitgliederentwicklung insgesamt verlaufe positiv, wie Schriftführer Johannes Sebulke vermelden konnte, die Zahl ist von 167 im vorherigen Vereinsjahr auf 173 gestiegen. „Die Alterspyramide verschiebt sich zu den Älteren“, mahnte er jedoch. Um so größer war die Freude der anwesenden Mitglieder, als in Sebulkes bebildertem Jahresrückblick immer wieder auch Kinder in Tracht bei den verschiedenen Veranstaltungen zu sehen waren. Auch einige Kinder von geflüchteten Familien, die in Häuser eine neue Heimat gefunden haben, sind laut Hedwig Kaiser inzwischen dabei.

Im Rückblick gab es außer den traditionellen Anlässen wie dem Fridolinsfest, dem Palmsonntag, der Flurprozession zu Christi Himmelfahrt dem Fronleichnamsumzug oder dem Annafest auch ungewöhnlichere Momente zu sehen. Etwa den Helferausflug zum Lochheiri in Blasiwald oder den Einsatz an der Fasnet, bei dem der Heimatverein aus einem zum Wurstkessel umgebauten alten Badeofen bewirtete.

Auch beim Kreistrachtenfest in Urberg und beim Winzerfest in Auggen hatten die Häuserner stolz ihre Tracht präsentiert. Für dieses Jahr stehen gleich mehrere Jubiläen auf dem Plan. Zunächst das eigene, das am 4. August im Kur- und Sporthaus in Häusern gefeiert wird. Eingeladen ist auch der Autor des Liedes „Komm mit nach Häusern“. Dann das 750-jährige Bestehen der Gemeinde Todtmoos. Mit deren Trachtengruppe arbeitet der Heimatverein seit 15 Jahren zusammen. Monika Matt, Vorsitzende der Gruppe, war an diesem Abend zu Gast und bedankte sich schon einmal für die Unterstützung der Häuserner bei der geplanten Feier am 22. Juli.

Am 27. Juli folgt dann das Bezirksmusikfest, dass anlässlich des 60-jährigen Bestehens von der Trachtenkapelle Amrigschwand-Tiefenhäusern ausgerichtet wird. In das Jubiläumsjahr geht der Heimatverein mit einem komplett wiedergewählten Vorstand: Hedwig Kaiser, Herbert Ganzmann, Ute Sebulke und Johannes Sebulke.

 

Die Geehrten

  • 30 Jahre: Elisabeth Ebner, Helga Kraft-Dellevet, Gisela Schmid, Hermann Stelzer.
  • 40 Jahre: Hedwig Kaiser, Michael Kaiser (beide aktiv), Angelika Böhler, Christine Böhler, Xaver Böhler, Silvia Breitlow, Maria Ebner, Regina Fromm, Rosemarie Fromm, Klaus Kaiser, Melanie Kaiser, Wolf Merz, Anneliese Mutter, Gottfried Mutter, Peter Pollex, Beate Prillmann, Barbara Rauchmaul, Marianne Schmid, Hannelore Schmidt, Rösle Schmidt, Werner Zumkeller, Zita Zumkeller.