Eine Satzungsänderung und die damit verbundene Änderung in der Struktur des Vorstandes standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Schwarzwaldvereins. Der Verein wird künftig vom Vorstandsteam Georg Lebtig und Brigitte Lörtzing geführt. Neu im Vorstand sind Öffentlichkeitsreferentin Isabel Helbig und Beisitzer Simon Stiegeler. Zudem galt es, langjährige Mitglieder zu ehren.

Weil die Satzung vieler Ortsvereine, auch des Häuserner Schwarzwaldvereins, veraltet ist, hatte der Hauptverein eine neue Mustersatzung erarbeitet. Dieser passten die Mitglieder in Häusern ihre eigene Satzung an – der Satzungszweck wurde zeitgemäß formuliert und ergänzt. Die größte Änderung betrifft den Vorstand, an dessen Spitze künftig ein gleichberechtigtes Team von bis zu drei Vorsitzenden stehen kann, das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden entfällt. Dem Vorstand gehören ferner Schriftführer, Kassierer, Fachwarte und Beisitzer an. Die Änderung wurde einhellig gebilligt.

Nun galt es, ein Vorstandsteam zu wählen. Die Versammelten sprachen Georg Lebtig und seiner bisherigen Stellvertreterin das Vertrauen aus, sie und die anderen Vorstandsmitglieder bleiben bis zu der turnusgemäßen Wahl im kommenden Jahr im Amt. Neu in den Vorstand wurde für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit die Leiterin der Touristinformation Häusern, Isabel Helbig, gewählt, der Chef der Höchenschwander Touristinformation, Simon Stiegeler, ist neuer Beisitzer.

Auf das Jahr blickte Georg Lebtig zurück. 27 Veranstaltungen, darunter 20 Wanderungen, standen auf dem Programm. Teilgenommen haben knapp 500 Personen, die durchschnittliche Teilnehmerzahl lag bei 19 Personen, so der Vorsitzende.

Die Arbeiten am Wegenetz des Schwarzwaldvereins (28 Kilometer) schlugen im vergangenen Jahr mit 34 Stunden zu Buche. Am Mittelweg erforderte ein Felssturz, der ein Wegstück zerstörte, erheblichen Zeitaufwand – 46 Stunden kamen zusammen. Als zusätzliche Herausforderung nannte Lebtig die Neumarkierung des im Betreuungsgebiet des Schwarzwaldvereins Häusern liegenden, rund 8,5 Kilometer langen Abschnitt des Albsteigs, 89 Stunden war man dafür im Einsatz. In Sachen Öffentlichkeitsarbeit hat Isabel Helbig die Homepage des Ortsvereins aktualisiert.

In diesem Jahr stehen zahlreiche Veranstaltungen an, darunter Wanderungen und der Trödelmarkt im Rahmen der Schweizer Woche. Auch dem indischen Springkraut will man zu Leibe rücken. Bürgermeister Thomas Kaiser erklärte, aus touristischer Sicht sei das Wanderprogramm sehr wertvoll. Die Gemeinde werde das Wirken des Vereins auch künftig unterstützen.