Was passieren kann, wenn man sich zu sehr aufs Navigationsgerät verlässt, war am Freitag einmal mehr auf dem Rührberg mitzuerleben: Da blieb ein 40-Tonner stecken und musste mühsam rangieren.

Er hatte sich in der Kreuzung Rührberger-/Inzlinger Straße verkeilt und konnte nicht mehr weiterfahren. Der Fahrer des Lasters aus Norddeutschland wollte von der A 98 nach Grenzach zum Unternehmen Roche.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Navigationsanlage zeigte ihm an, es sei für sein Fahrzeug verboten, den Rührberg hinab zu steuern und forderte ihn auf, in Richtung Rührberger Hof und über die Rührberger Straße in Richtung Wyhlen zu chauffieren.

Der Lastwagen konnte nur mit großer Mühe wieder aus seiner misslichen Lage befreit werden. Dazu musste der junge Fahrer seinen hinten am Lastewagen mitgeführten Hubstapler abmontieren und rückwärts fahren.