Grenzach-Wyhlen – Der Anmeldeschluss für den 12. Grenzacher Schüler-Swim & Run naht. An dem überregional beliebten Sportereignis kommen die Teilnehmer sogar aus Freiburg.

Beim Swim & Run tummeln sich im Grenzacher Freibad zwischen 500 und 600 Schüler, die sich erst in die Becken stürzen und ihre Bahnen ziehen. Schnell geht es in die Wechselzone, Schuhe und Startnummer übergestreift und auf die Laufstrecke. Für Schüler der fünften und sechsten Klassenstufen aus Grenzach-Wyhlen gehört die Teilnahme zum Pflichtprogramm, aber auch an Schulen in Rheinfelden oder Weil am Rhein ist der Termin im Kalender vorgemerkt. Teilnehmer kommen zudem auch von weiterführende Schulen aus dem südbadischen Raum etwa aus Freiburg oder Tuttlingen, erzählt Folke Kaben, der das Event vor zwölf Jahren ins Leben rief, um Nachwuchs für den Triathlon zu gewinnen.

Ab der 3. Klasse können Schüler in verschiedenen Altersgruppen teilnehmen. Schüler der dritten und vierten Klasse schwimmen 50 Meter und laufen 400 Meter, die der fünften und sechsten Klasse schwimmen 100 Meter und laufen 800 Meter. Ab Klasse 7 sind es 200 Meter Schwimmen und 1600 Meter Laufen. Für die Wertungsgruppe Klasse 9 und 10 sowie die Wertungsgruppe ab Klasse 11 und die Staffelläufe (ab Klasse 7) sind es 300 Meter Schwimmen und 2000 Meter Laufen. Die schnellsten Einzelkämpfer werden mit Pokalen und Medaillen gewürdigt und die schnellsten fünf Einzelzeiten von Schülern einer Klasse gehen in die Klassenwertung. Jeder Finisher bekommt ein T-Shirt und eine Urkunde.

„Die Schüler dürfen auch gegen die Lehrer antreten“,so Kaben, der am Lise-Meitner-Gymnasium Sport- und Biologielehrer ist. Seine Kollegen Johannes Schneider und Max Koppmann stellen sich dem Zweikampf. „Sie sind keine Sportlehrer, aber sportliche Typen. Das ist schon eine Herausforderung“, meint Kaben. Der klassische Wettkampfgedanke steht beim Swim & Run aber nicht im Vordergrund, sondern eine Leistung zu erbringen und stolz darauf zu sein, erklärt Kaben. Es gehe darum, die Kinder und Jugendlichen zur Bewegung zu animieren und den Schulen zu sagen, dass sie nicht den Schwimmunterricht vernachlässigen sollten, meint Kaben, der eine Abnahme der Fähigkeit zum Schwimmen beobachtet.

Der Sportevent wird von LMG, Realschule, Kommunalverwaltung, des Vereins der Freunde des LMG, dem TV Grenzach und dem baden-württembergischen Triathlonverband unterstützt. Kaben berichtet, dass immerhin 120 Helfer im Einsatz sind, da werden die Schüler der zehnten und elften Klasse auch eingespannt. Kaben lobt das soziale Engagement, dass die Schüler dabei an den Tag legen. Er würde sich ab Klasse 7 noch mehr Teilnehmer aus Grenzach-Wyhlen wünschen. Der Schüler-Swim & Run findet am 13. Juli statt. Der Meldeschluss ist Freitag, 22. Juni. Die Startgebühr pro Schüler beträgt fünf Euro. Das Startgeld wird mit dem Namen der Schule und Klasse als Verwendungszweck beziehungsweise bei Einzelmeldungen mit Schülernamen und Namen der Schule als Verwendungszweck an Lehrerin Ute Retzlaff mit der IBAN DE 7550 0107 0000 0114 0880 überwiesen. Erst bei Zahlungseingang ist die Meldung abgeschlossen. Nachmeldungen kosten zwei Euro extra.

Der Swim & Run findet bei jedem Wetter statt. Rückfragen an das LMG-Sekretariat unter Tel. 07624/912891.