Der 76 Jahre alte Mann aus Straßburg wollte mit 114 000 Euro über die Autobahn nach Deutschland reisen. Die Zöllner in Weil am Rhein durchsuchten den Wagen und fanden in einer Aktentasche das Geld, das in 100- und 50-Euro-Scheinen gebündelt war, teilte das Hauptzollamt Lörrach am Freitag mit.

Wer über die deutsche Grenze reist und 10 000 Euro oder mehr dabei hat, muss dies dem Zoll mitteilen. Dies gelte für Bargeld wie für Wertpapiere, Sparbücher, Edelsteine und -metalle.