Grenzach-Wyhlen Kita Senfkorn in Grenzach-Wyhlen feiert 50-jähriges Bestehen

Unzählige Kinder begleitete die Kita in Richtung Schulzeit. Nun feiert die Einrichtung das 50-jährige Bestehen am 2. Juli.

Wer erinnert sich noch genau an seinen ersten Tag im Kindergarten? Vermutlich keiner, denn schließlich liegt der Tag auch schon einige Jahre zurück. Was bleibt ist ein vages Gefühl, der oder die Neue zu sein und niemanden zu kennen. Das sagt auch Heike Träber, deren erster Kindergartentag in der Kita Senfkorn mittlerweile 44 Jahre her ist.

Im Juli feiert die Kita ihr 50-jähriges Bestehen. Damit war Heike Träber in einem der ersten Jahrgänge, die den Kindergarten in Grenzach besucht haben, denn in diesem Jahr feiert er sein 50-jähriges Bestehen. Ganz aus den Augen verloren hat die Medizinisch-Technische-Assistentin den Kindergarten nie, denn sie wohnt direkt um die Ecke und fährt jeden Tag daran vorbei. Äußerlich habe sich für sie nicht sehr viel verändert, sagt sie, außer dem Anbau natürlich.

Ein Platz zum Herumtollen: Die Außenanlage der Kita Senfkorn.
Ein Platz zum Herumtollen: Die Außenanlage der Kita Senfkorn. | Bild: Leony Stabla

Im Kern hat sich aber allerhand getan. „Vor 50 Jahren war Kindergarten reine Betreuung,“ sagt auch Christine Dietz, seit 17 Jahren Leiterin der Kita Senfkorn, „heute wird der Bildungsgedanke in Kindergärten immer wichtiger.“ Auch die Betreuungszeit hat sich mit den Jahren deutlich erweitert. Hat Träber sich früher gefreut, dass ihre Mutter sie mittags abholte, kann ein Kita-Tag heute durchaus von 6.45 Uhr bis abends 18 Uhr dauern. Und hat Träber jeden Tag ihr Frühstück, das ihre Mutter ihr gerichtet hatte, aus dem „kleinen Täschchen zum Drüberschlagen mit Schnalle“ geholt, wird das Frühstück seit Januar von der Kita angeboten, um den Kindern eine gute Grundlage für den ganzen Tag zu bieten. Später wird auch gemeinsam Mittag gegessen.

Manche Dinge haben sich aber auch in den vergangenen 50 Jahren nicht geändert: Noch immer toben die Kinder begeistert durch die Außenanlage, auch wenn diese vor einigen Jahren saniert wurde. Träber erinnert sich besonders an die große Schaukel, von der sie auch einmal gestürzt ist. Auch gebastelt wird heute noch wie einst. Zur großen Feier am Sonntag, 2. Juli, haben die heutigen Tageskinder der Kita deshalb in Projektgruppen eine Ausstellung zum Thema „Zeit“ entworfen. Sie beschäftigten sich mit Spielzeug vor 50 Jahren, der Uhr und den Jahreszeiten, beobachteten Kaulquappen beim Wachsen, schauten sich Babybilder an und sprachen über Lebensereignisse, bauten eine Zeitmaschine und noch vieles, vieles mehr. Auch einen Gottesdienst mit dem Titel „Kleines Senfkorn Hoffnung“ für den Jubiläumstag stellen die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Pfarrer Albert Klassen auf die Beine. Klassen möchte mit diesem Titel an das Gleichnis aus der Bibel erinnern, in dem Jesus sagt, mit dem Himmelreich sei es wie mit einem Senfkorn, das ein Mann auf seinen Acker säe.

Obwohl es das kleinste von allen Samenkörnern sei, wachse es zu einem Baum heran, der alle anderen Gewächse überrage, und in dessen Zweige sich die Vögel des Himmels niederlassen könnten. Denn so habe auch die Kita Senfkorn die Kinder groß werden lassen, ihr Leben geprägt und ihnen die christlichen Werte nähergebracht. Damit dies auch weiterhin geleistet werden kann, „gibt es Überlegungen, die Kita durch Umbau oder Sanierung zukunftsfähig zu machen,“ erklärt Pfarrer Klassen.

Jubiläum: Die Feierlichkeiten beginnen am Sonntag, 2. Juli, 10 Uhr, mit dem Gottesdienst, anschließend ist Mittagessen und Programm in der Kita Senfkorn, Im Ifang 5 in Grenzach.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren