Grenzach-Wyhlen Kirchlicher Segen für Rettungsboot der DLRG-Ortsgruppe

Das vor einem Jahr gekaufte Rettungsboot der DLRG-Ortsgruppe ist nun auch offiziell in Dienst gestellt worden.

Die Bootstaufe erfolgte am Samstag durch Pfarrer Robert Mutyaba aus Uganda, der zurzeit Vertretung in der katholischen Gemeinde macht. Er wünschte dem neuen Rettungsboot eine sichere Fahrt und stets „eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.“

Vor zahlreichen Gästen sagte der Vorsitzende der DLRG-Ortsgruppe, Matthias Heinicke, dass das alte Rettungsboot aus Kunststoff in die Jahre gekommen sei. Das neue Boot sei aus Aluminium und strapazierfähiger.

Mit einer Zuladung von maximal zehn Personen und einem 80-PS-Motor würde es allen Anforderungen genügen. Möglich wurde die Anschaffung durch Sponsoren und einen Zuschuss der Gemeinde.

Bürgermeister Tobias Benz lobte das Engagement der Ortsgruppe wie auch der übrigen Rettungskräfte. Lob gab es auch vom Leiter der Verbandskommunikation des Bezirks Markgräflerland, Thomas Wolf. Mit dem Boot sei die DLRG hervorragend ausgerüstet, um ihre Aufgaben noch besser zu bewältigen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Grenzach-Wyhlen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren