Grenzach-Wyhlen (ama) Zum ersten Mal in der Geschichte der Gemeinde wird es ein Jugendparlament geben. Wie das genau funktioniert, wer kandidieren und wählen kann, darüber informierte Mareike Löwner vom Jugendreferat am Mittwoch im Haus der Begegnung.

Das Jugendparlament wird aus neun Jugendlichen bestehen, die ehrenamtlichen die Interessen und Bedürfnisse der Jugendlichen in Grenzach-Wyhlen vertreten wollen. Bewerben will sich deshalb auch Felix Kohler: „Ich finde es wichtig, dass man nicht nur motzt, sondern sich auch beteiligt.“ Konkreter macht es Max Marcus: „Ich will mich einsetzen für eine Eisdiele in Grenzach-Wyhlen.“ Solche Projekte und Aktionen könnten dann auch gemeinsam im Jugendparlament in Angriff genommen werden, das alle zwei Monate tagen und Ausschüsse für Projekte bilden wird. Das Budget dafür wird vom Gemeinderat festgelegt. Dabei können die Jugendlichen nicht nur etwas bewegen, sondern auch Abläufe und Strukturen einer Gemeinde kennenlernen, Verantwortung übernehmen und auch Anerkennung von Erwachsenen bekommen. Das motiviert auch Elvis Bejkovic: „Oft können sich Erwachsene nicht in Jugendliche hineinversetzen und so können wir uns Gehör verschaffen.“

Aber auch Pflichten bringt der Sitz im Jugendparlament mit sich. Regelmäßige Teilnahme an den Sitzungen, Rücksicht auf das Interesse der Jugendlichen in der Gemeinde und das Bewerben der Projekte bei Veranstaltungen, also Öffentlichkeitsarbeit, stehen beispielsweise auf der Tagesordnung. Einführungsseminare sowie weitere Fortbildungen werden die Jugendlichen dabei unterstützen und die Möglichkeit geben, ihre Kompetenzen zu stärken und als Team zusammenzuwachsen. Bis zum 15. Juni können Jugendliche von 14 bis 21 Jahren, die seit mindestens drei Monaten in Grenzach-Wyhlen wohnen, ihre Bewerbung an das Jugendreferat senden. Das Bewerbungsformular wird im Raum 313 im Schulzentrum (Büro Schulsozialarbeit) ausliegen und auf der Homepage des Jugendreferats zum Download bereitstehen.

Die Kandidaten sowie ihre Motivation, also was sie im Jugendparlament erreichen wollen, sind dann ab dem 27. Juni auf der Gemeindehomepage einsehbar. Am 10. und 11. Juli sind Jugendliche aus Grenzach-Wyhlen von 12 bis 21 Jahren dazu eingeladen, mit ihrem Ausweis und ihrer Wahlbenachrichtigung, im Schulzentrum ihre Stimme abzugeben. Anschließend werden die Stimmen am 11. Juli im Jugendhaus Wyhlen öffentlich ausgezählt und die Wahlergebnisse bei der Wahlparty ab 18 Uhr durch Bürgermeister Tobias Benz verkündet. Die drei Vorsitzenden wählt das Jupa zu einem späteren Zeitpunkt.