Bei der Kontrolle stellten die Ordnungshüter bei der 27-jährigen Frau Alkoholbeeinflussung fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert  von etwa 1,2 Promille.

Daher sollte die Frau mit zur Blutprobe, womit sie überhaupt nicht einverstanden war und Widerstand ankündigte. Deshalb wurde eine zweite Streife zum Krankenhaus beordert, wo die Blutentnahme vorgenommen wurde.

In deren Verlauf wurde die 27-Jährige verbal ausfällig und beleidigte die eingesetzten Beamten mit nicht druckreifen Worten.

Dies brachte ihr neben der Beschlagnahme des Führerscheins und einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eine weitere Anzeige wegen Beleidigung ein.