Grafenhausen – Freudiges Gebell, aufgeregte Zweibeiner und sommerliche Temperaturen bildeten am vergangenen Samstag die Kulisse für ein tierisches Premierenereignis in Staufen. Susanne Gutekunst, Hundetrainerin und Leiterin der Hundeschule Rennsemmel in Staufen hatte es sich auf die Fahnen geschrieben, erstmals ein sogenanntes "Military" in den kleinen Ort zu holen. Halbe Sachen standen für sie nicht zur Debatte.

Und so fanden sich gleich 54 Vierbeiner sowie 81 menschliche Begleiter ein, um sich den acht spannenden Stationen rund um Spiel und Spaß zu stellen. Spaß ist dabei das Hauptstichwort. Denn beim Military geht es – entgegen des streng anmutenden Namens – ausschließlich um die Freude am Spiel. Auf einer festgelegten Strecke finden sich immer wieder Stationen, an denen Hund und Herrchen mit Aufgaben konfrontiert werden. Für jede Station gibt es Punkte und zusätzlichen Bonus für die Beantwortung von Fragen.

Die Wanderung in Staufen führte die Teilnehmer zu den inneren Höfen in Brenden und durch den schattigen Wald, über die Hölzlehütte, zurück zum Bürgerhaus, wo sich alle mit Leckerlies und Kuchen stärken konnten.

Mit viel Elan machten sich die Zwei- und Vierbeiner daran, die aufgabenreiche Wanderung zu absolvieren. Vom resignierten "Ach, komm schon" bis zum begeisterten "Super gemacht" konnte man beim Spielzeugtragespiel, beim Futterschalenumgehen und im Bällebad alles vernehmen. Die Herrchen gaben ihr Bestes beim Wer-bin-ich, beim Dosenwerfen sowie bei allerhand Quizfragen, die beantwortet werden mussten. Zu guter Letzt hatten sie einen Hindernislauf zu absolvieren.

Bei Hunden und Herrchen kamen nicht nur die lustigen Stationen bestens an, auch die durchdachte Versorgung mit Wasser für Vier- und Zweibeiner an allen Stationen sorgte für Abkühlung an diesem heißen Tag, der seinen Abschluss bei einer Siegerehrung mit tollen Preisen für alle fand. Auch für den Verein "Tier und Mensch" konnten durch das Kuchenbuffet rund 130 Euro eingenommen werden.

"Es freut mich sehr, so viele tolle Rückmeldungen zu bekommen. Die sechs Monate Vorbereitung haben sich gelohnt", so die strahlende Susanne Gutekunst. Sie verspricht voller Begeisterung: "Es wird definitiv ein Military 2018 geben."