Grafenhausen (keh) Ein Geburtstag will gefeiert werden. Meist stellt sich dann nur die Frage, wie. In Grafenhausen steht an diesem Wochenende eine solche Feierlichkeit an und die Schwarzwald-Volkstanzgruppe hatte die passende Idee, wie man das Fest, neben allerhand neuer Ideen des Dorffestkomitees, zusätzlich bereichern könnte.

40 Jahre Dorffest – darüber freuen sich die Grafenhausener selbstverständlich und besonders das Dorffestkomitee, dem die Planung obliegt, ist schon seit dem vergangenen Jahr mit der Organisation beschäftigt. 13 örtliche Vereine sorgen für die optimale Versorgung der Besucher, die immer wieder gerne in den Hochschwarzwaldort kommen, um sich an Leckereien, bester Musik, feinen Cocktails, einer Bähnlefahrt und vielen anderen Angeboten des Dorffestes zu erfreuen. Der Startschuss fällt mit dem Fassanstich um 16 Uhr auf der Jubiläumsbühne auf dem Dorfplatz.

Doch neben dem traditionellen Aufgebot warten im Jubiläumsjahr noch weitere Besonderheiten. Erstmals wird beispielsweise am Samstag, den 15. Juni ein Shuttlebus eingesetzt, mit dem die Besucher aus den Richtungen Schluchsee, Bonndorf, Berau, Ühlingen und Riedern ganz stressfrei zum Dorffest und nachts wieder nach Hause kommen. Und die Anreise lohnt sich, denn am Samstagabend wird um 22 Uhr eine große Feuershow geboten, die von der bekannten Gruppe „Grisu Alaman“ aus Erzingen aufgeführt wird. Wem eher nach Sonntagsausflug ist, der braucht gar nicht lange zu überlegen, wo es hingehen soll. Denn am Sonntag findet im Rahmen des Dorffestes auch das Kreistrachtenfest in Grafenhausen statt. An diesem Tag sind 29 Vereine mit rund 700 Trachtenträgern aus dem Landkreis Waldshut in Grafenhausen zu Besuch und zeigen beim Festumzug Längstvergessenes und Altbekanntes aus der Welt der Trachten. Diverse Musikvereine der Region ergänzen den Festzug.

Beginn des Umzuges ist um 14.15 Uhr beim Kaufhaus Fechtig, die Umzugsstrecke führt die Hauptstraße entlang bis auf den Dorfplatz und zur Halle. Im Anschluss an den Umzug sind die Vereine auf den Bühnen im Dorf zu sehen und bieten so die Möglichkeit, alte Traditionen ganz nebenbei wieder neu zu entdecken. Zusätzlich hierzu bieten allerhand Gaudi-Spiele Spaß und Unterhaltung für die Kleinen. Doch damit nicht genug. Der Sonntag startet nämlich bereits um 10.30 Uhr mit dem Festgottesdienst auf dem Dorfplatz, anschließend öffnen die Stände und Zelte ihre Pforten. Weil sich in diesem Geburtstagsjahr alle besondere Mühe mit der Dekoration zum Thema „Weltreise“ geben, wird um 18 Uhr am Sonntag außerdem ein Preis hierfür verliehen. Die Besucher können direkt in den Zelten ihre Stimme für das schönste Zelt abgeben und auf einen Gutschein für das Badeparadies Titisee hoffen.

 

Musik
und Unterhaltung

 

  • Samstag, Zelt des Musikvereins Grafenhausen:
    16 bis 18 Uhr: Trachtenkapelle Grafenhausen
    18 bis 20 Uhr: Trachtenkapelle Häusern
    20.30 Uhr – Ende: Varnhalter Winzerbuben

 

  • Sonntag, Zelt des Musikvereins Grafenhausen:
    11.30 bis 13.30 Uhr: Trachtenkapelle Todtmoos
    15 bis 17 Uhr: Trachtenkappele Hartschwand-Rotzingen
    17 bis 18.30 Uhr: Bläserjugend Grafenhausen
    18 Uhr bis Ende: Trachtenkapelle Grafenhausen
  • Sonntag, Zelt der Trachtenkapelle Rothaus:
    11.30 Uhr: Trachtenkapelle Brenden
    15 Uhr: Trachtenkapelle Höchenschwand

 

  • Am Samstag tritt auf der Festbühne um 17 Uhr das Kinderballett auf, um 18 Uhr gibt es eine Line Dance Show, um 19 Uhr folgt der Auftritt des Narrenballetts und um 22 Uhrist Abschluss mit Feuershow.

Facebook: „Dorffestafenhausen“