„Ich möchte den gemeinsam eingeschlagenen Weg mit dem Gemeinderat, den Mitarbeitern und der gesamten Bürgerschaft mit vollem Einsatz und meiner ganzen Kraft für die Gemeinde Grafenhausen fortsetzen.“ So begründet der amtierende Bürgermeister von Grafenhausen, Christian Behringer, seine erneute Kandidatur bei der Bürgermeisterwahl. Seit seinem Amtsantritt im Jahr 2010 habe viel Gutes für Grafenhausen mit seinen Ortsteilen und Weilern erreicht werden können. Darauf heiße es jetzt aufzubauen und weitere elementare Schritte in Richtung einer guten Zukunft zu gestalten.

Nahwärme und Glasfaserausbau voranbringen

„Ich bewerbe mich und möchte in meiner nächsten Amtszeit zum einen die bereits begonnenen Projekte in den Abschluss und die Gewünschten an den Start bringen“, sagt Christian Behringer und nennt beispielsweise die Themen Nahwärmeversorgung und Glasfaserausbau.

Auch das Thema des Erhalts und der Pflege der Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenfreundlichkeit der Gemeinde liege ihm sehr am Herzen. „In Grafenhausen existiert eine sehr gute Infrastruktur mit konkreter Bedarfsorientierung. Im Mittelpunkt der zukünftigen Bemühungen in der Arbeit muss in diesen Bereichen unter anderem der Erhalt des Schulstandortes Grafenhausen sowie der Erhalt der Ärzteversorgung stehen.“

Glücklich über engagierte Bürgerschaft

Ein wichtiges Anliegen sei sicher auch die Naturpflege zum Erhalt der natürlichen und wertvollen Ressourcen. Insgesamt stelle mit Blick auf die gesamthafte bauliche Dorfentwicklung die Aufnahme ins Landessanierungsprogramm einen wichtigen Meilenstein dar, um so an notwendige finanzielle Mittel zu kommen. „Wir sind hier auf einem guten Weg zur Erreichung dieses Zieles.“ Glücklich in Grafenhausen ist Behringer über die engagierte Bürgerschaft sowie das kraftvolle Vereinsleben. „Sie sind wesentliche Säulen und Garanten für ein gelingendes Miteinander in der Gemeinde. Froh bin ich auch über die in den letzten Jahren gewachsene Anzahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze am Ort.“

Bürgerbeteiligung spielt eine wichtige Rolle

Was ihn ebenso freut, ist, dass viele der Entscheidungen im Gemeinderat nach ausführlicher Debatte einstimmig gefallen sind. Neben der repräsentativen Demokratie habe auch das Thema der Bürgerbeteiligung an kommunalpolitischen Prozessen eine wichtige Rolle gespielt. „Dieses Einbeziehen in das Geschehen möchte ich beibehalten.“ Orientierung im Blick auf Bürger-Wünsche habe ihm das Bürgerbeteiligungsprojekt „Grafenhausen 2025 – auf dem Weg in die Zukunft“ gegeben.

"Weiterhin Schritt für Schritt auf Erfolgskurs"

„Einige der dort gewünschten Dinge wurden oder werden aktuell gerade umgesetzt, andere stehen auf meiner Zukunftsagenda für unser Grafenhausen.“ Und Behringer fügt an: „In meinen zahlreichen Bürgerdialogen im September möchte ich diese Nähe konzentriert fortsetzen. Mir ist es wichtig, wie die Bürgerinnen und Bürger die Arbeit der vergangenen Jahre betrachten, was zu verbessern ist, was sie von mir erwarten und wie ich mir die nächsten acht Jahre vorstellen kann. Weiterhin Schritt für Schritt auf Erfolgskurs – so lautet mein Motto und Angebot zur Bürgermeisterwahl.“