Das gesamte Vorstandsteam der Trachtenkapelle Strittmatt mit dem Vorsitzenden Simon Stoll wurde in der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Bürgerhaus St. Marien in Segeten wieder gewählt. Die gesamte Wahl fand offen statt, so dass Gemeindevertreter Franz Eckert als Wahlleiter ein ausgesprochen leichtes Amt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Höhepunkt in der Versammlung war die Ehrung von langjährigen aktiven Mitgliedern des Vereins. Eva Schmidt und Tobias Schlegel, die seit 1996 in der Trachtenkapelle Strittmatt musizieren, konnte Vorsitzender Simon Stoll nicht nur die silberne Ehrennadel des Bundes Deutscher Blasmusiker anheften und Präsente des Vereins überreichen, sondern auch Beide zu Ehrenmitgliedern der Trachtenkapelle Strittmatt ernennen. Mit Geschenken bedacht wurde auch Thomas Matt, der seit 35 Jahren aktiver Musiker ist, und Roland Kaiser, der seit 16 Jahren als Beisitzer dem Vorstand angehört.

Fest und Feiern fallen aus

Dem Jahresrückblick von Annika Matt und des Vorsitzenden Simon Stoll war zu entnehmen, dass die Vereinsaktivitäten, Corona bedingt, stark eingeschränkt waren. So mussten traditionelle Feste und Feiern ausfallen. Auch das geplante Kirchenkonzert konnte nicht stattfinden und so hofft man, dass es in diesem Jahr stattfinden kann. So lagen die Schwerpunkte des Wirkens des Vereins nicht im musikalischen Bereich, da auch die Proben vom Juni 2020 an größtenteils ausfallen mussten. Der durchschnittliche Probenbesuch lag bei 71 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Zu den herausragenden Punkten im Vereinsjahr gehörte die Verlegung einer Elektroleitung zu der Hütte am Bolzplatz. Manuel Kaiser und Mathias Schneider waren bei dieser Arbeit die Hauptaktiven und erhielten vom Vorsitzenden Simon Stoll dafür ein Präsent.

Laut Kassenbericht von Anna Preißer waren übertrafen die Ausgaben deutlich die Einnahmen. So wurden im Vereinsjahr für über 16.000 Euro Instrumente angeschafft und über 3.000 Euro wurden für die Elektroleitung zum Bolzplatz ausgegeben. Auf der Einnahmenseite waren Spenden von über 17.000 Euro zu verzeichnen. Mit viel Beifall wurde Dirigent Haymo Brugger bedacht, der auf ein Großteil seines Dirigentenhonorars verzichtet hatte. „Es ist schön, wenn wir wieder proben dürfen“, sagte Dirigent Haymo Brugger. Er bat die Musiker auch zuhause zu den Instrumenten zu greifen, um bei den Proben und Auftritten wieder fit zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Recht positiv ist derzeit der Mitgliederstand des Vereins. Derzeit sind 44 Aktive und zehn Zöglinge, 90 Ehren- und 49 Passivmitglieder im Verein. Dem Vorstand gehören an: Simon Stoll (Vorsitzender), Mathias Schneider (stellvertr. Vorsitzender), Anna Preißer (Kassierer), Patrizia Matt (Schriftführer), Lena Preißer (Jugendwart) und die Beisitzer Roland Kaiser, Martin Wasmer, Niklas Wasmer, Manuel Kaiser, Michael Stoll und David Kohlbrenner. Die Grüße der Gemeinde überbrachte Gemeinderat Franz Eckert. Er dankte dem Verein für sein Engagement.