Görwihl – Nach einem zweijährigen Unterbruch schnürt der Gewerbekreis Görwihl wieder das Doppelpaket aus verkaufsoffenem Sonntag und Naturparkmarkt. Die Veranstaltung findet statt am Sonntag, 22. Mai.

Offene Geschäfte ab 12 Uhr

Die lokalen Geschäfte haben von 12 bis 17 Uhr geöffnet, der Naturparkmarkt dauert von 11 bis 18 Uhr. Parkmöglichkeiten befinden sich beim Edeka-Markt Schulz, bei der Hotzenwaldhalle sowie bei der Firma Rotho. Die Bewirtung erfolgt durch die Mitglieder des Gewerbevereins Görwihl.

Am Naturparkmarkt angeboten wird eine Vielzahl von heimischen, überwiegend selbst gemachten Produkten. Außerdem sind Vorführungen der alten Handwerkskunst zu sehen. Musikalische Unterhaltung rundet den Anlass ab. Zwei Flohmärkte gibt es auch: Einer befindet sich vor der Style-Apotheke, ein anderer wird von der Bücherei betrieben. Um 14 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung des neuen Trimm-Dich-Pfades im Günnetsmättle am Ortsausgang von Görwihl in Richtung Segeten durch den Aktiven Hotzenwald. Die Wanderung dorthin beginnt bereits um 13.30 Uhr. Der Naturparkmarkt, das Schaufenster für regionale Produkte, erstreckt sich vom Marktplatz über die Hauptstraße. Der Hit: Der Eintritt ist frei.

Die Angebotsvielfalt am Naturparkmarkt kann sich sehen lassen: Von A wie Alpakaprodukte bis Z wie Zibartenbrand ist fast alles dabei. Gemüse und Obst der Saison, Käse, Wurst, Marmeladen, Öle, Wildprodukte, Hotzenwälder Spezialitäten, Bauernhofeis, Fisch oder Holzofenbrot – alles stammt direkt von den Erzeugern aus dem Naturpark Südschwarzwald. Zusätzlich werden auch ausgesuchte handwerklich gefertigte Waren wie Holzprodukte, Holzspielwaren, Gestricktes und Genähtes angeboten. Eine reichhaltige Auswahl an Essen zwischendurch erwartet die Besucher. Hinzu kommt ein buntes Begleitprogramm mit Aktiv-Angeboten für Kinder. Diese machen den Naturparkmarkt zu einem Erlebnis für die gesamte Familie. Kurzum: Der Naturparkmarkt überzeugt mit Vielfalt, Qualität und Frische der Erzeugnisse. Transparenz, was die Herkunft der Lebensmittel betrifft, wird ebenfalls großgeschrieben. Ein Markttag zum Schauen, Genießen und Einkaufen.

Markt öffnet um 11 Uhr

Los geht es um 11 Uhr mit der feierlichen Eröffnung des Naturparkmarktes durch den Görwihler Bürgermeister Carsten Quednow mit musikalischer Umrahmung durch die Jagdhornbläser. Ab 11 Uhr sind Kutschfahrten vor dem Heimatmuseum am Marktplatz möglich, ab 12 Uhr spielt die Trachtenkapelle Niederwihl auf. Von 14 bis 16 Uhr findet das Bilderbuchtheater der Bücherei, um 16 Uhr eine Schauübung der Jugendfeuerwehr in der Hauptstraße statt. Volles Programm also und ein Sonntag zum Verweilen in Görwihl.

Die Teilnehmer

Das sind die teilnehmenden, dem Gewerbekreis Görwihl angeschlossenen Betriebe am verkaufsoffenen Sonntag (12 bis 17 Uhr): Schäuble Hoch- und Tiefbau, Floral Ambiente Schäuble, Elektro Eckert, Maier EDV, Lebensmittel Mutter, Metzgerei Boll, Metzgerei Scherner, Friseursalon Bär, Bäckerei Baumgartner, Homeland Custom. Die Jugendfeuerwehr betreibt einen Grillstand. Am Naturparkmarkt (11 bis 18 Uhr) beteiligen sich 30 Teilnehmer. Parkmöglichkeiten bei Edeka Schulz, Hotzenwaldhalle und Rotho.