Görwihl-Niederwihl (pro) Frieda Schwertfeger wird am heutigen Donnerstag, 7. Januar, 85 Jahre alt. Immer noch ist das Nähen von Patchworkdecken das große Hobby der Jubilarin. Sie freut sich aber auch, dass alle Arbeiten in und um das Haus mit ihrem Mann zusammen, noch ohne fremde Hilfe bewältigt werden können.

Frieda Schwertfeger geborene Gassmann kam im Albbrucker Ortsteil Schachen auf die Welt. Sie hatte sechs Geschwister. Bereits im Kindesalter verlor sie ihre Mutter. Nach dem Besuch der Volksschule war sie in der damaligen Schachener Stumpenfabrik beschäftigt, ehe sie in Tennenbronn und dann im schweizerischen Winterthur in der Gastronomie ihr Geld verdiente. Hier lernte sie ihren späteren Mann Walter kennen und als sie gerade 20 Jahre alt war, läuteten in Winterthur die Hochzeitsglocken.

Fünf Kinder brachte die Jubilarin auf die Welt. Aus beruflichen Gründen ihres Mannes wurde nach Basel umgezogen, ehe 1998 in das in Niederwihl gebaute Eigenheim eingezogen werden konnte. Hier gefällt es Frieda Schwertfeger recht gut. Gerne erinnert sie sich auch an die Zeit, wo vielfach der Urlaub in Kanada verbracht wurde. Heute gehört zu ihrer großen Freude, dass die in Kanada lebende Tochter nach Niederwihl gekommen ist, um mit ihren Eltern Geburtstag zu feiern, denn in zwei Tagen wird auch Walter Schwertfeger 85 Jahre alt.

Wegen der Corona Pandemie musste die große Geburtstagsfeier abgesagt werden. Neben den Kindern mit Partnern werden 25 Enkel und 16 Urenkel zu den Gratulanten gehören.