Das Biotop bei Oberwihl erfreut sich großer Beliebtheit – vor allem an den Wochenenden und nicht unbedingt im Sinn des Schwarzwaldvereins Görwihl, der es zwischen 2011 und 2012 angelegt hat. Mitglieder des Vereins berichten gegenüber dieser Zeitung von bis zu 25 Personen, die sich gleichzeitig und teilweise mit Kaffee und Kuchen auf dem Gelände aufhalten. Es ist sogar von „Massentourismus“ die Rede, möglicherweise hervorgerufen durch die Corona-Krise, in der die Menschen häufiger die Natur aufsuchen.

Grundsätzlich ist das Biotop öffentlich zugänglich. Aber es gelten Regeln, die nach Beobachtung des Schwarzwaldvereins nicht immer eingehalten werden. Zum Beispiel sollte die Entenfamilie, die dort lebt, nicht gefüttert werden. Denn es handle sich um Wildenten, und diese sollten keine zahmen Enten werden. Die Steinhaufen sind als Unterschlupf für Amphibien gedacht, jedoch nicht zum Auseinandernehmen, wie kürzlich geschehen. Dass ein Schild auf dem Weg zum Weiher darauf hinweist, Hunde an der Leine zu führen, werde mitunter missachtet. Günther Frank, Naturschutzwart des Schwarzwaldvereins, wünscht sich einen sorgfältigeren Umgang mit dem Biotop.

Das könnte Sie auch interessieren

Frank weiß, wovon er redet, hat er doch schon mehrfach Beschädigungen auf dem Gelände des Biotops festgestellt. Zuerst kam das Entenhaus – obwohl festgebunden – zu Schaden, im Sommer vor vier Jahren eine Einrichtung zur Regulierung des Wasserzuflusses in den Teich. Damals rissen Unbekannte ein mit einem Rohr versehenes Brett mitsamt den als Befestigung errichteten schweren Steinen brachial aus dem Bachzulauf. „Jedes Jahr stecken wir unendlich viel Arbeit in das Biotop“, sagt Günther Frank.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Jahr 2011 haben die Mitglieder des Schwarzwaldvereins mit dem Umbau des ehemaligen Schwimmbades zu einem Biotop begonnen, im Oktober 2012 haben sie es fertig gestellt. Seither ist es immer wieder zu Sachbeschädigungen gekommen – durch wen, konnte allerdings nie festgestellt werden.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.