Eine neue Barrikade auf der zwischen Tiefenstein und Hohenfels gesperrten Albtalstraße soll ein Durchkommen unmöglich machen. Der hier abgebildete Mobilzaun nahe der Tiefensteiner Brücke ist die dritte Absperrung in Reihe.

Susanna Heim, Pressesprecherin im Landratsamt Waldshut, erklärte gestern: „Die Sperrung wurde vom Straßenverkehrsamt verstärkt. Dies wiederum auf Anordnung des Regierungspräsidiums Freiburg und des zuständigen Geologen, der darauf hinweist, dass dieses Gebiet nicht betreten werden darf.

Die Sperrung wurde vom Straßenverkehrsamt aufgrund einer Anordnung des Regierungspräsidiums verstärkt.
Die Sperrung wurde vom Straßenverkehrsamt aufgrund einer Anordnung des Regierungspräsidiums verstärkt. | Bild: Peter Schütz

Nach dem neuerlichen Felssturz ist die Gefahr noch größer. Aus diesem Grunde wurde die Absperrung verschärft.“ Erst anfangs Juni hatte sich auf dem seit fünf Jahren wegen eines Felsabgangs gesperrten Teils der Albtalstraße ein erneuter Steinschlag ereignet.