Großer Bahnhof am Wochenende in Oberwihl: Die Zimmerei Denz hatte zur Geburtstagsparty eingeladen und fast alle waren gekommen – Berufskollegen, Zimmermänner, Geschäftspartner und natürlich die Bevölkerung aus der Region.

Zu Beginn des Anlasses – die Zimmerei Denz feierte ihr 50-jähriges Bestehen – gab es eine zünftige Hektarparty mit der Tiroler Gruppe "Die Draufgänger". Die Abbundhalle war proppenvoll, die Stimmung prächtig. Oder "sauguet", wie Zimmermeister und Firmeninhaber Christian Denz fand. Auch am Sonntag war viel los.

<strong>Fleißig am Sonntag:</strong> Zwei Zimmermänner bearbeiteten einen Baumstamm in der Werkhalle.
Fleißig am Sonntag: Zwei Zimmermänner bearbeiteten einen Baumstamm in der Werkhalle. | Bild: Peter Schütz

Am Tag der offenen Tür herrschte ein Kommen und Gehen wie ein einem Bienenhaus. Die Trachtenkapelle Strittmatt spielte auf, die High-Tech-Abbundmaschine lief auf Hochtouren und die Mitglieder der Rippolinger Wildsäu hielten den Smoker heiß.

Die jüngsten Besucher konnten zwischen Kinderschminken und Hüpfburg wählen, während die etwas älteren einen Bullenritt wagten oder sich eher gemütlich am Essen vergnügten. Es gab viel zu sehen und zu hören, ein Tag der offenen Tür also, der keine Wünsche offen ließ. Und falls jemand der Meinung war, der Gastgeber sei auf dem Holzweg, lag goldrichtig. Denn Christian Denz bewarb sein Firmenjubiläum so: "50 Jahre auf dem Holzweg".