Schon wieder: Verflixter Wahlkampf aber auch! Da geben sich die politischen Lager die größte Mühe, auf sich und ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai aufmerksam zu machen, scheuen weder Kosten noch Mühen, und trotzdem kann etwas elementar Wichtiges schief gehen, wie die Freien Wähler Görwihl und Herrischried diese Woche leidvoll erfahren mussten.

Mitteilung von Herbert Nägele

Dazu diese Mitteilung von Herbert Nägele, Vorsitzender der Freien Wähler Görwihl: „Aufgrund eines Missverständnisses sind die Flugblätter mit den Kandidaten für die Kommunalwahl am 26. Mai in den Gemeinden Görwihl und Herrischried vertauscht worden. Diese Woche wurde ein Teil der für die Gemeinde Görwihl bestimmten Druckerzeugnisse in Herrischried zugestellt, während ein Teil derjenigen für Herrischried in Görwihl in den Briefkästen landeten.

Verflixte Verwechslung

Die Freien Wähler hatten Flugblätter in Umschläge gesteckt, nach Gemeinden beschriftet in Boxen deponiert und diese bei der Deutschen Post abgegeben. Danach kam es zu einer teilweisen Verwechslung der Ware. Die Freien Wähler bemühen sich um einen Nachdruck der Flugblätter und wollen diese in nächster Zeit korrekt verteilen.“ Das heißt: Die für Herrischried bestimmten Flugblätter mit den Herrischrieder Kandidaten sollen auch dort zugestellt werden, die für Görwihl in Görwihl. So weit so gut. Fehler passieren und sind menschlich, auch wenn sie Ärger und Stress nach sich ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Aber ein Gutes muss die Verwechslung doch haben, oder? Und sei es nur dies, dass die Herrischrieder ein paar Gesichter sehen, die sie sonst nie sehen, umgekehrt natürlich dasselbe. So rückt der Hotzenwald ein bisschen näher zusammen, sind die Gemeindegrenzen kurzerhand aufgehoben und wissen sogar die Unwissenden, dass bald Wahlen sind. Nicht nur vor der eigenen Haustür, sondern auch bei den Nachbarn.