Die Trachtenkapelle Niederwihl befindet sich in punkto Probenpräsenz wieder im Aufschwung. Nach dem aus Sicht von Dirigent Karlheinz Huber mäßigen Durchschnitt von 70 Prozent in 2017 haben die 46 aktiven Musiker einen Zahn zugelegt und sich auf 80 Prozent gesteigert – worüber Huber sich in der Hauptversammlung im Gasthaus „Adler“ deutlich zufriedener als noch vor einem Jahr äußerte.

Dirigent zieht Bilanz

Sechs Mitglieder knackten die 90 Prozent-Marke bei den insgesamt 43 Proben: Dominik Schrieder, Jonas Fehr, Gregor Dannenberger, Lothar Schmid, Timo Schrieder und der Dirigent selber. Die Präsenz bei den 16 Auftritten betrug wie bei den Proben 80 Prozent im Durchschnitt. Lothar Schmid, Dominik und Timo Schrieder fehlten kein einziges Mal. Für Karlheinz Huber besonders erfreulich: „Es war kein grenzwertiger Auftritt dabei.“ Dies, obwohl die Trachtenkapelle über „nur“ 39 Musiker, die regelmäßig dabei sind, verfügt,. Huber: „Das ist ein niedriger Stand, aber damit kann man gute Auftritte gestalten.“ Unzufrieden war er lediglich mit der Resonanz auf das Jahreskonzert in der Hotzenwaldhalle vergangenen April. „Das Konzert war nicht ideal besucht“, blickte Huber zurück.

Jahreskonzert am 27. April

Das diesjährige Jahreskonzert wird am Samstag, 27. April, wieder in der Hotzenwaldhalle aufgeführt. Gut besucht war hingegen das dreitägige Erntedankfest in Niederwihl. Es verlief zudem ohne Zwischenfälle. „Der Sicherheitsdient hat gut funktioniert, es gab keine Schlägereien“, berichtete Vorstandsmitglied Martin Landis, verantwortlich für den Festausschuss. Landis hat für dieses Jahr bereits die Blaskapelle „Gehörsturz“ gebucht. „Das ist ein cooler Haufen“, bemerkte er. Das Erntedankfest 2019 findet vom 4. bis 6. Oktober statt. Bei den Vorstands-Teilwahlen wurde Harald Fehr „ordentlich“ als Verantwortlicher für das Musikalische bestätigt. Fehr, bis anfangs 2017 noch Kassierer, hatte dieses vor einem Jahr vakant gewordene Amt kurzfristig übernommen. Am Freitag bestätigt wurden auch Anja Watzinger als Schriftführerin und ihr Bruder Manuel Watzinger als Kassierer. Neu im Vorstand ist Isabell Dannenberger, künftig zuständig für das Protokoll. Vorsitzende Natalie Rünzi freute sich über vier Neuaufnahmen. Kim und Jonas Fehr, Carolin Mutter sowie Lea Mutschler – sie haben bereits das erste Jahreskonzert hinter sich – sind jetzt offiziell Mitglieder der Trachtenkapelle Niederwihl und somit wahlberechtigt. An der Versammlung wurde Julia Dannenberger für ihre 15-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Gemeinde vertrat Matthias Eschbach.

Hier erfahren Sie mehr über den Verein: www.tk-niederwihl.de