Narren treffen ja oft den Nagel auf den Kopf. Genauso war es neulich auch beim Neunerratsabend in Görwihl. Die Nummer, die sich die Neunerräte Philipp Denz, Thomas Starkhöfer, Roland Lauber, Josef Filipovic mit Unterstützung der Pianistin Nelly Ziegler ausgedacht hatten, war ein echter Knaller des Abends – auch deshalb, weil darüber nicht nur Görwihl, sondern auch die gesamte Region lachen kann. Ihr Liedchen über die gesperrte Albtalstraße hat das Zeug zum Hit. Schauen Sie rein in das Video, das uns Hans Mutschler aus Görwihl zur Verfügung gestellt hat.

Video: Mutschler

Die gesperrte Albtalstraße, wir erinnern uns, seit 5 Jahren ist die Straße dicht, und jeder fragt sich: Sind Politik und Behörden denn unfähig, eine Straße wieder befahrbar zu machen oder wollen sie es einfach nicht? Jeder gibt darauf seine eigene Antwort, wobei bei dem einen und anderen das Wort „unfähig“ auch gegen weniger salonfähige Wörter ausgetauscht wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Aber zurück zu den Görwihler Narren. Das Liedchen hat also nicht nur das Zeug zum regionalen Hit, sondern auch eine nachhaltige Reaktion erzeugt: Mit – offenbar schwerem Gerät – haben einige Wälderbuben (und vielleicht auch –mädels) vor kurzem in einer Nacht- und Nebelaktion den Stein des Anstoßes, der vor Jahren auf die Straße gerumpelt war, weggeräumt. Der liegt jetzt unten im Albtal. Ob die Straße damit wieder geöffnet wird? Wohl kaum. Wellen schlägt das Ganze trotzdem.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.