Sämtliche Abteilungen der Görwihler Feuerwehr waren am Donnerstag, 23. August, um 9.30 Uhr beim Schluchseewerk in Hartschwand an der Ibach-Fassung in Einsatzbereitschaft, nach dem eine automatische Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst hatte. Nach dem die Görwihler Feuerwehrmänner unter Einsatz von Atemschutzgeräten in das Gebäude vorgedrungen waren und dann auch Schluchseewerkmitarbeiter die Anlage in Augenschein genommen hatten, konnte Entwarnung gegeben. „Es ist alles im grünen Bereich“, sagte ein Mitarbeiter des Schluchseewerkes. Warum ein Fehlalarm ausgelöst wurde, werde noch geprüft, denn an der Brandmeldeanlage selbst sei kein Fehler festgestellt worden.

Recht schwierig war für die Einsatzfahrzeuge die Anfahrt. Da auf der schmalen Straße auch viel Gegenverkehr zu verzeichnen war, mussten die Fahrer Schwerstarbeit leisten, um an die vermeintliche Brandstelle zu gelangen. Gesamtkommandant Thomas Mutter als Einsatzleiter zeigte sich mit der Tages-Einsatzbereitschaft seiner Wehrmitglieder sehr zufrieden. So standen etwa 30 Wehrmänner und mehrere Löschfahrzeuge zur Verfügung, um einen etwaigen Brand zu bekämpfen.