Die Überraschung der Kommunalwahl 2019 in der Gemeinde Görwihl ist eine Frau: Dr. Wiltrud Jehle, Tierärztin aus Strittmatt, gelang bei ihrer ersten Kandidatur für den Gemeinderat das drittbeste Wahlergebnis. Mit 1793 Stimmen übertraf sie mehrere „etablierte“ Gemeinderäte. Mehr Stimmen bekamen lediglich Stimmenkönig Roland Mutter (Grüne) und Bürgermeisterstellvertreter Matthias Eschbach (CDU).

Dass sie aus dem Stand heraus dieses beachtliche Votum erreichte, habe sie sehr gefreut. Gleichzeitig sei sie sich auch der großen Verantwortung bewusst, die Interessen der Bürger gut zu vertreten, schließlich habe man ihr einen großen Vertrauensvorschuss gewährt. Während des Höhepunktes der Flüchtlingskrise 2015/16 engagierte sich Wiltrud Jehle im Helferkreis Görwihl und leitete zusammen mit Gabriele Härer die Essensausgabe für die Geflüchteten in der Hotzenwaldhalle. Spätestens seit dieser Zeit ist sie sensibel für die großen Fragen der Politik und deren unmittelbare Auswirkungen vor Ort.

Einige Entscheidungen des Gemeinderates motivierten sie, sich auch in der Lokalpolitik zu engagieren. So war sie mit der Verdoppelung der Hundesteuer, die Ende 2018 beschlossen wurde, nicht einverstanden. Eine Verdoppelung, egal welcher Steuer, sei nicht angemessen, fand sie. Allerdings war es ihr nicht genug, nur Kritik zu üben. Vielmehr wollte sie sich aktiv und konstruktiv einbringen, um etwas zu verändern. So begründet sie ihre Kandidatur für einen Sitz im Gemeinderat.

Wiltrud Jehle schloss sich den Grünen an, weil diese ihr politisch und menschlich am nächsten stünden. Ihre neue Aufgabe verknüpft Wiltrud Jehle mit konkreten Vorstellungen, was aus ihrer Sicht verbessert werden könnte. Ihr ist die Kommunikation zwischen Gemeinde und Öffentlichkeit ein wichtiges Anliegen. Demokratie lebe auch von Transparenz, so Wiltrud Jehle. Viele Entscheidungen sollten nicht hinter verschlossenen Türen getroffen werden, sofern die rechtlichen Vorgaben eingehalten werden.

Wichtige Fragen sind für sie weiterhin die Betreuung kranker und älterer Mitmenschen vor Ort und die Möglichkeit eines nachhaltigen Tourismus. Jehle arbeitet sich allmählich in die komplexen Themenfelder ein. In einem Workshop hat der neue Gemeinderat schon mal die Eckpfeiler für die Zukunft gesteckt. Jehles erster Eindruck: „Wir können sachlich und effektiv miteinander arbeiten.“ Dies ist für sie von großer Bedeutung, denn nur so könne für die Gemeinde Görwihl etwas Positives entstehen. Auch beruflich hat sie reagiert: Ab September steht ihr in ihrer Praxis eine weitere Tierärztin zur Seite. So habe sie ausreichend Zeit für den Gemeinderat.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.