Die Freien Wähler Görwihl haben ihre Liste für die Kommunalwahl am 26. Mai komplett. An der Nachnominierung am Dienstagabend stellte Vorsitzender Herbert Nägele fünf weitere Kandidaten vor. Dies sind: Danny Brodbeck (Niederwihl), Josef Filipovic (Görwihl), Samuel Loderbauer (Strittmatt), Olaf Malzacher (Rüßwihl) und Paul König (Engelschwand).

Vor zwei Wochen nominierten die Freien Wähler neun Kandidaten und Kandidatinnen, im Nachgang kommt die zweitstärkste politische Kraft im Görwihler Rathaus (fünf von 14 Mandaten) somit auf eine volle Liste. Und: „Die Liste ist nun so aufgestellt, dass die Freien Wähler Görwihl bis auf Hartschwand alle Ortsteile vertreten“, erklärte Herbert Nägele an der gut besuchten Versammlung im Restaurant Weiherfeld. Nägele weiter: „Unsere Liste mit 14 Personen zeigt, dass Interesse an der politischen Arbeit vorhanden ist.“ Er habe intensive Gespräche geführt und die Nachnominierten von der Notwendigkeit ihrer Kandidatur überzeugt, berichtete Nägele.

Das könnte Sie auch interessieren

Über die Beweggründe, weshalb sie sich auf die Liste nehmen ließen, gab es unterschiedliche Auskünfte. Paul König sagte: „Weil sich sonst niemand aus Engelschwand zur Wahl stellt.“ Olaf Malzacher erklärte, er wolle mehr am täglichen Geschehen und an der Politik teilnehmen. Josef Filipovic will „mehr Engagement vor allem im Tourismus einbringen“. Die Jungunternehmer Danny Brodbeck und Samuel Loderbauer schließlich haben den Breitbandausbau als Faktor für die Wirtschaftskraft im Blick, „dass es vorwärts geht, auch für die ganze Region“. Die Nominierungsversammlung leitete Paul Mutter, Kassierer der Freien Wähler Görwihl.

Die Freien Wähler (33 Mitglieder) wollen sich vor der Kommunal- und Europawahl am 26. Mai mit einer Aktion im Albtal positionieren. Der Zeitpunkt, so Herbert Nägele, ist noch offen. Vorgesehen ist außerdem ein Stand am verkaufsoffenen Sonntag am 12. Mai in Görwihl.

Von den bisherigen Gemeinderäten der Freien Wähler lassen sich Christian Denz, Claudia Huber, Herbert Nägele und Eva Rippel wieder aufstellen. Roland Lauber steht nicht mehr zur Verfügung. Auf der Liste der Freien Wähler befinden sich nun drei Frauen. Eva Rippel hatte an der ersten Versammlung vor zwei Wochen krankheitsbedingt gefehlt, wurde damals aber in Abwesenheit nominiert. An der Nachnominierung am Dienstag nahm sie nun teil.