Die Gemeinde Görwihl trauert um Artur Kaiser. Der vierfache Vater, Bauunternehmer, Ehrenvorstand des Sängerbundes „Frohsinn“ Görwihl und frühere Gemeinderat aus Rotzingen-Burg ist am Mittwoch im Alter von 76 Jahren gestorben. Artur Kaiser war von Beruf Maurermeister und hatte am 1. April 1970 – im selben Jahr, als er heiratete – sein Baugeschäft in Burg eröffnet.

Bereits 1955, im Alter von 14 Jahren, begann er beim Männergesangverein „Frohsinn“ Rotzingen zu singen. Das Singen blieb bis zum Lebensende seine Leidenschaft. Kaiser übernahm aber auch Verantwortung, indem er beim „Frohsinn“ viele Jahre im Vorstand tätig war – zuerst als Schriftführer, später als zweiter und sogar als erster Vorsitzender. Kaiser hatte in 35 Jahren als Schriftführer 842 Seiten im Protokollbuch gefüllt.

Im Mai 2014 wurde er an einem Konzert des Sängerbundes „Frohsinn“ Görwihl für seine 60jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Zudem war er in der Kolpingfamilie Rotzingen lange Zeit im Vorstand aktiv. Artur Kaiser war überdies Innungsmitglied der Baugewerksinnung Waldshut und dort im Gesellenausschuss tätig. Auf kommunalpolitischer Ebene war er zwei Amtsperioden zu insgesamt zehn Jahren als Gemeinderat der Gemeinde Görwihl tätig. Im Gemeinderat war Artur Kaiser für seine sachliche Argumentation geschätzt. Die Beerdigung findet nächsten Montag, 18. Juni, um 14.30 Uhr in Görwihl statt.