Die Feuerwehrabteilung Strittmatt hat wieder einen kompletten Vorstand. Wie die Abteilung unserer Zeitung am Montag mitteilte, bestätigten ihre Mitglieder in einer Hauptversammlung am Samstag Patrick Eckert als Kommandant, Jonathan Loderbauer als Kassierer und Andreas Matt als Schriftführer. Neu gewählt wurden demnach Benedikt Eckert als stellvertretender Abteilungskommandant und Samuel Loderbauer als Gerätewart. Weil lange nicht alle Ämter besetzt werden konnten, wurde die Hauptversammlung für die beiden Jahre 2017 und 2018 abgehalten.

Glückwünsche vom Bürgermeister

Bürgermeister Carsten Quednow wünschte den im Amt Bestätigten und neu Gewählten gutes Gelingen. Er freute sich, dass nach einigen Gesprächen und Versammlungen eine Lösung erzielt worden sei, welche die Abteilung Strittmatt in die Zukunft führe. Auch Gesamtkommandant Thomas Mutter sicherte die Unterstützung seines Kommandos zu.

Drei Abgänge und zwei Neuaufnahmen

Die Feuerwehrabteilung zählt aktuell 22 Mitglieder, davon 16 Aktive und sechs über 65 Jahre alte Ehrenmitglieder. 2017 und 2018 hatte die Abteilung drei Abgänge. Nick Klam und Manuel Kaiser wechselten von der Jugendfeuerwehr Strittmatt-Engelschwand in die Reihen der Strittmatter Abteilung und wurden zum Feuerwehrmann befördert. Tobias Matt und Tobias Eckert sind jetzt Hauptfeuerwehrmann, Florian Matt ist Oberfeuerwehrmann. Im März 2017 erhielt die Abteilung ein neues MLF-Fahrzeug.

Sechs Einsätze in zwei Jahren

2017 und 2018 musste die Abteilung zu sechs Ernstfalleinsätzen ausrücken, darunter im November 2017 ein Dachstuhlbrand in Rotzingen und und im Dezember 2017 der Brand der Zimmerei Denz in Oberwihl sowie im Februar 2018 ein Wohnungsbrand in Görwihl und im Oktober 2018 ein Kaminbrand in Burg. Verkehrsabsicherungen wurde beim Patrozinium der Herz Jesu Kirche und und beim Martinsumzug der Grundschule durchgeführt.

Neues Probenkonzept

2017 und 2018 wurden jeweils 14 Proben durchgeführt, davon 2017 fünf mit anderen Abteilungen des Ausrückebereichs. Seit dem vergangenen Jahr gibt es ein neues Probenkonzept: Es werden drei Proben mit jeweils einer anderen Abteilung des Ausrückebereichs und zwei Proben mit denen des gesamten Ausrückebereichs abgehalten. Die Beteiligung an den Proben stieg von 2017 auf 2018 leicht von 58 auf 62 Prozent. Die Abteilung Strittmatt war bei der Gesamtprobe der Görwihler Feuerwehr in Oberwihl vertreten und erreichte beim Gemeindeturnier in Rotzingen den dritten Platz.