Bei einem Verkehrsunfall stießen auf der L 151a zwischen Rotzel und Oberwihl am Mittwoch wenige Meter unterhalb der Abzweigung Niederwihl bei der Winterhofsäge zwei Autos frontal zusammen. Nach Meldung der Feuerwehr Laufenburg wurde dabei ein Fahrer war in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste durch den Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten befreit werden.

Zusätzlich zur Feuerwehr Görwihl wurde zur Bereitstellung eines zweiten Rettungssatzes die Feuerwehr Laufenburg um 17.41 Uhr hinzualarmiert und war mit Einsatzleitwagen, First Responder, Hilfeleistungslöschfahrzeug und Löschgruppenfahrzeug und insgesamt 20 Einsatzkräften vor Ort.

Unterstützt wurde bei der technischen Hilfeleistung, dem Brandschutz sowie der Verkehrsabsicherung. Ebenfalls im Einsatz war die Polizei, der Rettungsdienst sowie ein Rettungshubschrauber. Die Unfallstelle war für die Dauer des Einsatzes voll gesperrt. Die Kommandanten Thomas Mutter und Markus Rebholz lobten die hervorragende Zusammenarbeit beider Wehren.