Görwihl – Die Hotzenwald-Bauernkapelle Görwihl führt am Samstag, 17. März, erstmals ihr Jahreskonzert unter der Leitung von Paul Maurer auf. Seit einem halben Jahr schwingt Maurer in Görwihl den Taktstock, nachdem Andreas Dörnte, Daniel Moroso und Matthias Beno die Kapelle dirigiert hatten. Das vergangene Jahreskonzert bestritt die Bauernkapelle einmalig mit Ronny Fischknecht, danach schrieb sie die Stelle aus – und Maurer meldete sich. Vergangenen November sei er 65 Jahre alt geworden, erklärt er, „da habe ich mir vorgenommen, kürzer zu treten“. Görwihl ist für den in Riedern am Wald (Gemeinde Ühlingen-Birkendorf) lebenden Dirigenten zwar nicht gerade um die Ecke. Aber er hat gefallen an der Hotzenwald-Bauernkapelle gefunden.

Maurers musikalische Laufbahn begann 1965 im Musikverein Riedern mit der Trompete, ein Jahr später ging er zu Klavier- und Orgelunterricht beim damaligen erzbischöflichen Musikdirektor Kurt Binninger in Waldshut über. 1968 war er Preisträger beim Wettbewerb „Jugend musiziert“, danach folgte ein Musikstudium mit dem Hauptfach Fagott beim Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr bei Düsseldorf. Mittlerweile hat Maurer eine beachtliche Liste an Vereinen, die er dirigiert hat, vorzuweisen: unter anderem den Musikverein Riedern am Wald, die Musikgesellschaft Tegerfelden bei Bad Zurzach, den Musikverein Degerfelden bei Rheinfelden, die Stadtmusik Stühlingen, den Musikverein Schleitheim, die Stadtmusik St. Blasien, den Musikverein Lienheim und die Trachtenkapelle Rothaus. Die Stadtmusik St. Blasien dirigierte er 14 Jahre lang, aber Ende 2017 hörte er auf. Manchmal habe er bei fünf Vereinen parallel dirigiert, berichtet er.

Die Hotzenwald-Bauernkapelle hat also einen Vollblutmusiker mit viel Erfahrung zum Dirigenten bekommen. Und offenbar stimmt auch die Chemie: „Ich habe ja nicht gewusst, wo die Schwierigkeitsgrade bei meinem neuen Verein liegen“, sagt er, „aber es läuft gut“. Seit letztem Oktober proben er und die Kapelle am Jahreskonzert. Maurer bezeichnet die Stimmung als „positiv“ und ist zuversichtlich, dass das Konzert richtig gut wird. Eine Woche später wird er von der Stadtmusik St. Blasien offiziell verabschiedet.

Das Jahreskonzert in Görwihl hat Paul Maurer selber zusammengestellt. Darunter befinden sich eine spanische Ouvertüre, Märsche Kompositionen für Big-Bands. Auch Filmmusik („Lilo & Stitch“) gehört dazu, ebenso eine Marschpolka sowie Swing.

Der Verein

  • Die Kapelle: Die Hotzenwald-Bauernkapelle Görwihl hat derzeit 40 aktive Musiker. 19 Zöglinge befinden sich in der Ausbildung, vier davon unterstützen seit vergangenem Sommer die Hotzenwald-Bauernkapelle auf der Trompete, der Klarinette und der Querflöte. Vorsitzender ist Alexander Mutter.
  • Das Konzert: Das Jahreskonzert findet am Samstag, 17. März, in der Hotzenwaldhalle Görwihl statt. Beginn ist um 20 Uhr. Die Küche serviert außer Schnitzel, Grillwurst, Currywurst noch einen Tapas-Teller mit Manchego-Käse, Serrano, Chorizo, Gambas und Oliven sowie einen spanischen Rotwein.
Der Verein im Internet: www.hotzenwald-bauernkapelle.de