Der Freundeskreis der Grundschule Görwihl hat in seiner Hauptversammlung über ein erfolgreiches Jahr Bilanz gezogen. So übernahm der Freundeskreis bei der Abschlussfeier der vierten Klasse die Bewirtung der Gäste und jedem Schüler dieser Klasse wurde ein Holzlineal mit dem Namen des Kindes überreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie Schriftführerin Christina Gerspach berichtete, begannen die Aktivitäten des Vereins an der Schulfasnacht am Schmutzigen Donnerstag. Dort verkaufte der Verein Waffeln und Getränke an die Schüler, was zu einer netten Ergänzung des närrischen Treibens geworden sei. Kassiererin Carmen Kaiser berichtete über eine gute Kassenlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Zu den erfreulichen Aspekten gehörte auch das Ergebnis beim Wettbewerb „Wir für Kinder“ von SÜDKURIER Medienhaus und Sparkasse Hochrhein. Um teilnehmen zu können, wurde als Projekt eine Verschönerung des Schulhofs geplant. Es wurden bunte Hüpfspiele auf den Pausenhof gemalt und so neue Spielmöglichkeiten für die Kinder geschaffen. Die Sparkasse und der SÜDKURIER belohnten diese Aktivität mit einem Preisgeld von 200 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

An zwei Tagen hat der Förderkreis für die Grundschüler einen Erste-Hilfe-Kurs organisiert, bei dem die Kinder mit Eifer und viel Spaß dabei waren. Der Höhepunkt für die Kinder war dann der Abschluss des Kurses, bei dem dann auch ein Rettungswagen des DRK mit von der Partie war.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch im vergangenen Jahr sorgte der Freundeskreis wieder dafür, dass die Schüler in ihren Pausen kostenlose Äpfel essen konnten und jeweils an einem Tag in der Woche auch kostenlos Milch trinken konnten. Wie die Vorsitzende Kathrin Kunzelmann berichtete, gehören derzeit 64 Mitglieder dem Verein an. Allerdings seien es lediglich 13 Eltern, die derzeit Kinder in der Görwihler Schule haben, die Mitglied sind. Deshalb will der Vorstand in naher Zukunft verstärkt für den Verein werben, um neue Mitglieder zu erhalten. So soll auch beim Elternabend über die Aktivitäten des Freundeskreises informiert und darum gebeten werden, die Reihen der Mitglieder zu verstärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Aktiviäten des Vereins sollen in diesem Jahr weiter ausgedehntwerden. So soll in diesem Jahr der Schulhof noch mit Stühlen und Bänken ausgestattet werden, nachdem dieses Vorhaben im vergangenen Jahr wegen den Bauarbeiten auf Eis gelegt worden war. Auch der erstmals angebotene Sporttag, zusammen mit der Strittmatter Schule, soll auch in diesem Jahr wieder stattfinden, wie Jürgen Ganter vorschlug. Auch ein Kurs in Erster Hilfe soll wieder veranstaltet werden.

Bürgermeisterstellvertreter Matthias Eschbach dankte dem Freundeskreis der Grundschule Görwihl für seine Arbeit und stellte in Aussicht, dass die derzeit belastenden Bauarbeiten rund um die Schule bis im September abgeschlossen sein sollen.