Drei zweckgebundene Spenden im Wert von 1740 Euro konnte Bürgermeister Karlheinz Gantert am Wochenende im Sitzungssaal des Rathauses entgegennehmen. Diese Spenden haben leider einen tragischen Hintergrund: Sie sind dafür bestimmt, drei in Eggingen lebende Vollwaisen finanziell etwas zu unterstützen.

Mutter stirbt völlig unerwartet

Im Juni des vergangenen Jahres mussten die 17-jährige Thuy Trang, zu Deutsch Elisabeth, die 16-jährige Thu Hien, zu Deutsch Sandra, und der erst 14-Jährige Quang Minh, zu Deutsch David, den plötzlichen und unerwarteten Tod ihrer erst 44-jährigen, alleinerziehenden Mutter erleben.

Schon 2007 starb ihr Vater und die Mutter Thi Thao Tran sorgte ab diesem Zeitpunkt allein für ihre drei Kinder.

Deutsche Staatsbürgerschaft seit 2014

Ursprünglich stammt die Familie aus Vietnam, im Jahr 2014 erhielt die Mutter für sich und ihre Kinder die deutsche Staatsbürgerschaft. In Eggingen lebte Thi Thao Tran mit ihrem Lebenspartner Edgar Gabriel und den Kindern zusammen.

Edgar Gabriel war es auch, der gleich nach dem Tod der Mutter den mühsamen Weg zu den Ämtern wie Jugendamt und Amtsgericht aufgenommen hatte und als Vollzeitpflegevater bestellt wurde. Somit konnten die Kinder in der vertrauten Umgebung bleiben.

Kinder besuchen Schulen im Landkreis

Alle drei Kinder besuchen momentan noch Schulen im Landkreis und streben die Mittlere Reife, das Abitur und auch die Fachhochschulreife an. Weil sie dafür finanzielle Unterstützung benötigen, beschloss der Egginger Gemeinderat, im Juni 2017 einen Spendenaufruf ins Leben zu rufen.

Viele Privatpersonen und Vereine folgen dem Spendenaufruf

Diesem Aufruf sind inzwischen viele Privatpersonen wie auch Egginger Vereine gefolgt. „Die Spendensumme soll zweckgebunden für das Wohl von Elisabeth, Sandra und David, insbesondere für deren weitere schulische und berufliche Ausbildung verwendet werden“, erklärt Bürgermeister Karlheinz Gantert den Hintergrund.

Vereine übergeben Spenden aus Erlös von Veranstaltungen

Neben den Spenden, die bereits auf das Konto bei der Gemeinde Eggingen eingegangen sind, übergab nun die Vereinsgemeinschaft 500 Euro an die Gemeinde. Der Betrag stammt aus dem Erlös der Straßenfeste und wurde von Markus Kramer, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft, übergeben. 900 Euro spendete die Feuerwehr Eggingen. Das Geld stammt aus dem Brotverkauf und Kinderschminken bei der Bauernolympiade, aufgestockt wurde der Betrag aus der Mannschaftskasse. Der Narrenverein stellte den Erlös der Bewirtung beim Christbaumverkauf zur Verfügung und stockte diesen auf 450 Euro auf.

Die drei Waisen freuen sich über die Hilfe von vielen Menschen, doch sind sie sich einig darüber, dass es auch viele andere Kinder gibt, die diese Unterstützung mindestens ebenso nötig hätten.

Spenden: Die Gemeinde Eggingen sammelt weiter Spenden für die schulische Ausbidlung der Vollwaisen. Eine Spende ist möglich auf das Konto der Gemeinde Eggingen (DE93 6805 1207 0008 1000 34) mit dem Verwendungsnachweis „Spende Vollwaisen“.