Der Gemeinderat beschloss, den Mauchener Verein Jung und Alt J & A attraktives Dorfleben mit einem Euro pro geleistete Einsatzstunde zu unterstützen. Grund dieses Beschlusses war der Antrag der Vorsitzenden des Vereins Thekla Korhummel, dass sich seit der Gründung des Vereins im Jahr 2013 die Einsatzstunden in Eggingen stetig gesteigert haben. Bisher unterstützte die Gemeinde Eggingen den Verein mit einem Betrag vom 300 Euro jährlich. Dieser Beschluss war in einer Gemeinderatssitzung im Jahr 2013 von den Gemeinderäten angenommen worden. Dabei war die Vorstand jedoch gebeten worden, einen Tätigkeitsbericht an den Gemeinderat zu liefern. Dieser Bitte ist die Vorsitzende nachgekommen und dieser Bericht hielt fest, dass der Verein aus Mauchen Nachbarschaftshilfe in den Gemeinden Stühlingen, Wutöschingen, Bonndorf, Eggingen, Grafenhausen, Wutach, Ühlingen-Birkendorf und einzelnen Nebenorten insgesamt 10 765 Einsatzstunden geleistet hat. In Eggingen allein waren dies 1056 Einsatzstunden, die von den Helferinnen und Helfern geleistet wurden.

Der J & A-Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, älteren oder pflegebedürftigen Menschen im Wege der Nachbarschaftshilfe bei alltäglichen Dingen wie Einkaufen, Verrichtung von nötigen Hausarbeiten, Fahrten zum Arzt und anderes behilflich zu sein. Auf die Frage von Gemeinderat Holger Albicker, wie sich der Verein eigentlich finanziere, antwortete Thekla Korhummel: "In erster Linie von Mitgliedsbeiträgen und kommunalen Zuschüssen sowie natürlich von den Beträgen der Menschen, denen geholfen wird." Die Helferinnen und Helfer erhalten einen Unkostenzuschuss. Wichtig dabei sei, dass die Helfer regelmäßig auch geschult werden und wie Korhummel mitteilte, sind auch aus Eggingen momentan elf Helferinnen im Einsatz und im März 2018 haben drei dieser Frauen wieder an einer Schulung zum Thema Demenz teilgenommen. Bürgermeister Karlheinz Gantert wies darauf hin, dass bereits die Gemeinden Ühlingen-Birkendorf und Grafenhausen dem Antrag des J & A-Vereins entsprochen haben. Auch die Egginger Gemeinderäte stimmten der Erhöhung der Unterstützung zu.