Zum neuen Schuljahr ab dem 1. September erwartet die Eltern der Egginger Kindergartenkinder eine Gebührenerhöhung. Dies stand auf der Tagesordnung in der Gemeinderatssitzung. Dabei entschied sich die Verwaltung, die nötige Erhöhung möglichst gering anzusetzen, um die Eltern nicht übermäßig zu belasten. So sind alle künftigen Beträge deutlich niedriger, als empfohlen.

Ausgleich für Personalkosten

Die kommunalen und kirchlichen Spitzenverbände haben sich auf eine Empfehlung für die Anpassung der Elternbeiträge für das Kindergartenjahr 2019/2020 verständigt. Dabei halten alle Verbände an der Einigung fest, in Baden-Württemberg einen Kostendeckungsgrad von 20 Prozent durch Elternbeiträge anzustreben. Die empfohlene Anpassung der Elternbeiträge ist erforderlich, um die Sach- und Personalkostensteigerungen aufzufangen.

Das könnte Sie auch interessieren

In den Vorjahren war der Deckungsgrad durch die Elternbeiträge weit unter den empfohlenen 20 Prozent. Der niedrigste Wert war 2013 mit 12,97 Prozent, der höchste Wert 2017 mit 18,85 Prozent Deckungsgrad durch Elternbeiträge.

Die Empfehlung der Spitzenverbände sieht eine Gebührenerhöhung von drei Prozent vor. „Um unsere Gebührensätze für die Regelgruppen weiter den gemeinsamen Empfehlungen anzunähern und bei den Gebührensätzen für die Kleinkindgruppe die längere Betreuungszeit zu berücksichtigen, ohne dabei die Gebührenzahler zu sehr zu belasten, empfiehlt die Verwaltung eine Erhöhung der Elternbeiträge zum 1. September um einheitlich vier Prozent“, erläuterte Bürgermeister Karlheinz Gantert.

Mit 35 Stunden pro Woche bietet der Kindergarten Regenbogen Eggingen mehr Betreuungszeit für unter Dreijährige an, als die empfohlenen 30 Stunden pro Woche.

Das müssen Eltern ab 1. September zahlen

  • Regelgruppen:
  • für das Kind aus einer Familie mit einem Kind 110 Euro (bisher 106 Euro, Empfehlung: 117 Euro).
  • für das Kind aus einer Familie mit zwei Kindern unter 18 Jahre 84 Euro (bisher 81 Euro, empfohlen 90 Euro).
  • für das Kind aus einer Familie mit drei Kindern unter 18 Jahre 55 Euro (bisher 53, empfohlen 60 Euro).
  • für das Kind aus einer Familie mit vier und mehr Kindern 20 Euro (bisher 19, empfohlen 20 Euro).
  • Kleinkindgruppe (mit 35 Stunden Betreuungszeit bietet Eggingen mehr an als die üblichen 30).
  • für das Kind aus einer Familie mit einem Kind 348 Euro (bisher 335 Euro, empfohlen 345 Euro).
  • für das Kind aus einer Familie mit zwei Kindern unter 18 Jahre 259 Euro (bisher 249 Euro, empfohlen 256 Euro).
  • für das Kind aus einer Familie mit drei Kindern unter 18 Jahre 176 Euro (bisher 169 Euro, empfohlen 174 Euro).
  • für das Kind aus einer Familie mit vier und mehr Kindern 70 Euro (bisher 67 Euro, empfohlen 69 Euro).
  • Die weiteren Gebührensätzen werden wie bisher belassen. Dies sind verlängerte Öffnungszeiten (19 Euro im Monat), Betreuung der Grundschüler in den Randzeiten (17 Euro im Monat) sowie die Betreuung der Schulanfänger zwischen Ende der Kiga-Zeit bis Schulbeginn (18 Euro pro Woche).