Nach einem Jahrzehnt leitete Heinz Plaue letztmals als Vorsitzender die Hauptversammlung des SV Dogern. Nach einer Satzungsänderung steht jetzt erstmals in der 72-jährigen Vereinsgesichte ein dreiköpfiges Team an der Vereinsspitze: Salva Iapello, Fabian Kummle und Axel Martin teilen sich gleichberechtigt die Vorstandsarbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Corona-Zeit, in der der Sportbetrieb ruhen musste, habe man genutzt, ein neues Team zu finden, versicherte Heinz Plaue, dem die Selbstständigkeit des Vereins wichtig war. Die Vereinsfinanzen böten eine gute Basis für die Weiterentwicklung des Vereins.

Solide Vereinskasse

Trotz der fehlenden Feste und Aktivitäten, die normalerweise Geld in die Kasse gebracht hätten, habe man keine neuen Schulden gemacht und auch das Baukonto mit 3000 Euro Darlehen sei bald bereinigt. Dank der finanziellen Unterstützung der Gemeinde, Sponsoren und erheblichem Arbeiteinsatz konnte das Heizungsprojekt im Clubheim abgeschlossen werden.

Wieder zweite Aktivmannschaft

Erfreulicherweise konnte wieder eine Damenmannschaft und B-Mädchen-Team gegründet werden. „Wichtig ist auch, dass es wieder eine zweite Aktivmannschaft gibt“, so Plaue. Künftig müsse die Jugendarbeit wieder weiter forciert werden, zumal derzeit eine A- und B-Jugend fehlen. Während von den Bambinis bis zu den D-Junioren der Nachwuchs im eigenen Vereins spielt, gibt es für die C- und B-Jugend eine Spielergemeinschaft mit Eschbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Fabian Prause, früher selbst im SV-Vorstand, freute sich, dass der Nachwuchs dem Verein die Treue halte und Ehemaligen wieder zurück zum Verein finden. Unter Verweis auf die finanzielle Förderung des Vereins durch die Gemeinde habe sich gerade in der momentan schwierigen Zeit gezeigt, dass diese Hilfen unverzichtbar sind.

Wahlen

Als Wahlleiter hatte Fabian Prause eine leichte Aufgabe. Neben dem für den Sportbetrieb zuständigen Salva Iapello, Fabian Kummle für die Verwaltung und Axel Martin für den Veranstaltungssektor zuständig wurde Daniel von Götz zum Kassier, Michael Schindler zum Schriftführer und das Beisitzertrio mit Christa Basler, Ali Weber und Tim Dubreue gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren

Entsprechend der neuen Strukturen angepassten Satzung wurden zeitlich versetzt die einzelnen Posten belegt. Sollte einmal der Sitz des „Vorsitzenden Sport“ vakant sein, würde der Jugendleiter als Vorstandsmitglied ins Gremium berufen.

Der SV Dogern hat 273 Mitglieder, davon sind 70 in den verschiedenen Mannschaften aktiv. Die neue Vereinsatzung lässt bis zu drei gleichberechtigte Vorstände zu; es können bis zu fünf Beisitzer gewählt werden.