Im Dogerner Gemeinderat werden die Kommunalwahlen am 26. Mai einige Veränderungen bringen. Seit der vergangenen Wahl waren von den zwölf Gemeinderäten sechs Freie Wähler. Nicht mehr kandidieren werden davon Karl Fricker, Georg Montag, Ingrid Mücke, Brigitte Mutter und Frank Sikora. Auf der Liste der Freien Wähler ist Sandra Isele daher unter den zehn Kandidaten die Einzige, die schon in der Ratsrunde sitzt.

Die Liste

Sie freute sich über die Zusammenstellung der Liste: „Wir sind stolz, dass wir zur Hälfte Frauen gefunden haben, die für den Gemeinderat in Dogern kandidieren und sich kommunalpolitisch engagieren wollen.“ Bei der von Meinrad Winkler geleiteten Aufstellungsversammlung wurden die Kandidaten auf dem offiziellen Wahlvorschlag bestimmt: Stephan Probst (55), Vermögensberater; Dirk Dühmke (53), Elektrotechnik-Ingenieur; Benjamin Probst (25), Straßenwärter; Pierre Öschger (25), Fachinformatiker; Sonja Ebi (47), Verwaltungsangestellte; Petra Panata (57), Hausfrau; Sandra Isele (49), Betriebswirtin; Dagmar Schulze-Hoffmann (48), Physiotherapeutin; Felicitas Adlung (35), Lehrerin, Martin Lingg (42), Qualitätsmanager.