Von links: Maximilian Martin, Pierre Öschger, Matthias Albiez und Karl Henkel.