Vor gut einem Jahr wurde das Gemeindeentwicklungsprogramm der Gemeinde Dogern den Einwohnern vorgestellt. Zwischenzeitlich hat sich das Sanierungsgebiet „Ortsmitte“ herauskristallisiert. Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 8. Oktober auch die Förderrichtlinien verabschiedet. Eine Informationsveranstaltung war ein weiterer Schritt in dem Prozedere. Dabei beantworteten die Gemeinde und der Projektpartner KE-Kommunalentwicklung die Fragen der 50 interessierten Eigentümer zu den geplanten Maßnahmen und privaten Fördermöglichkeiten. Die Sanierungsmaßnahme „Ortsmitte“ läuft bis 30. April 2028 und fördert auch private Modernisierungsmaßnahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dabei liegt der Schwerpunkt auf der energetischen Sanierung. Die zu erreichenden Verbesserungen werden mit zehn Prozent, jedoch maximal 10 000 Euro durch die Gemeinde gefördert. Am 13. November ab 14 Uhr bietet die KE (Kommunalentwicklung) einen ersten Sprechtag in Dogern an. Projektleiterin Berit Ötinger besucht und berät die Eigentümer, die eine Sanierung ihrer Immobilie in Angriff nehmen wollen und macht sich ein Bild vor Ort.

Termine können über die Gemeinde Dogern unter Telefon 07751/831 80 oder per E-Mail (gemeinde@dogern.de) vereinbart werden.