Dettighofen Frühjahrskonzert in Dettighofen zeigt die ganze Vielfalt des Chorgesangs

Großer Konzertabend in der Gemeindehalle Dettighofen. Vier Chöre begrüßengemeinsam den Frühling.

Befreundete Chöre hatte am Samstagabend der Gemischte Chor Dettighofen zu seinem Frühjahrskonzert eingeladen. Die Halle war bestens gefüllt und die Vorsitzende Evelyn von Rabenau begrüßte den Männergesangverein Hausen vor Wald, den Gemischten Chor Buch und den Männergesangverein Grießen.

Ein Gruß galt auch Bürgermeisterin Marion Frei. Die Sänger vom Männerchor Hausen vor Wald waren das erste Mal zu Gast. Mit den anderen Chören verbindet Dettighofen eine langjährige Freundschaft.

Albert Moser vom gastgebenden Chor führte durch den Abend. Neben der Ankündigung der Gesangstitel brachte er durch kleine geschichtliche Einführungen auch die jeweiligen Herkunftsorte der Gäste den Zuhörern näher.

Er dankte allen Sponsoren und Gönnern, die diesen Abend sowie die Ausstattung der Tombolagewinne ermöglichten. Den fleißigen Händen der Mitglieder des Musikvereins Dettighofen, die die Bewirtung übernommen hatte, galt ein kräftiger Applaus.

Den musikalischen Auftakt gestalteten die gastgebenden Sänger unter der Leitung ihrer Dirigentin Brigitte Moser. Schon seit 1983 führt sie den Chor durch die Welt des Liedguts von Bühne zu Bühne. Mit einem originalen Platzpatronenschuss zum Titel „Kriminaltango“ erschreckten sie ordentlich das Publikum, hatten aber nach dieser Schrecksekunde sofort die Lacher auf ihrer Seite.

Dass die Sänger und Sängerinnen auch „lyrisch“ können, bewiesen sie mit einem irischen Liebeslied und dem beliebten Hit von Hubert von Goisen „Weit weit weg“.

Der Gemischte Chor Buch ist seit Jahrzehnten eng mit den Sängern aus Dettighofen befreundet. Die Chorgemeinschaft versetzte den ganzen Saal in gemütliche Feierlaune und animierte die zahlreichen Zuhörer zum gemeinsamen Singen.
Der Gemischte Chor Buch ist seit Jahrzehnten eng mit den Sängern aus Dettighofen befreundet. Die Chorgemeinschaft versetzte den ganzen Saal in gemütliche Feierlaune und animierte die zahlreichen Zuhörer zum gemeinsamen Singen. | Bild: Ingrid Ploss

Der Männergesangverein Hausen vor Wald aus der Region Hüfingen stellte sich zum ersten Mal mit seinen 23 Sängern in Dettighofen vor. Rhythmisch sehr korrekt sowie mit großer Harmoniekunst folgten die kräftigen Männerstimmen ihrem schon seit 49 Jahren den Takt vorgebenden Dirigenten Rudi Teichner. Bei „Sierra Madre del Sur“ sang der ganze Saal mit und spendete viel Applaus.

Der 1854 gegründete Männergesangverein Grießen hat mit seiner seit einem Jahr agierenden neuen Dirigentin Myri Turkenich frischen Wind in die Segel bekommen. Über 30 Sänger begeisterten mit „Der Männer Boogie-Blues“, „Ohne Krimi“ sowie dem bekannten Schlager „Verdammt ich lieb Dich“ von Matthias Reim. Ihre zarte Seite zeigten die Männer bei dem Volkslied mit dem Text von Joseph von Eichendorff „In einem kühlen Grunde“.

Den absoluten Unterhaltungshöhepunkt brachte der Gemischte Chor Buch in den Saal. Fast schon eine kleine Kapelle mit fünf Gitarren und Akkordeon stand auf der Bühne. Der seit 1970 dirigierende Franz Kuttruff ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit seiner Tochter die „Frühlingsboten“ zu singen.

Auch bei „Heilige Berge“ von Ralf Siegel oder „Zigeunerkind“ konnten alle mit einstimmen. Kein Chor wurde ohne Zugabe entlassen. Bezeichnend für diesen schönen gemeinsamen Chorabend war wohl die Aufforderung im Text von „Dini Seel ä chli la bambälä la“. Das dürfte wohl gelungen sein.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Die leckersten Gins vom Bodensee und Schwarzwald
Neu aus diesem Ressort
Dettighofen
Dettighofen
Dettighofen
Dettighofen
Dettighofen-Berwangen
Dettighofen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren