Das Sportlerheim war gut gefüllt, als Christian Rüdt die Versammlung eröffnete. Bürgermeisterstellvertreter Markus Glattfelden betonte als Wahlleiter: "Vor rund 30 Jahren wäre es noch etwas einfach gewesen, Leute zu finden, die sich für die Verantwortung entscheiden und damit der Gemeinschaft einen wichtigen Beitrag leisten."

Im Vorfeld waren viele Gespräche geführt worden mit potenziellen Kandidaten. Einer davon war Sebastian Schulze, der schließlich als einziger Bewerber angetreten ist. Er wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden des FC Dettighofen gewählt.

Gesucht und gefunden wurde dann auch noch eine Bewerberin für den vakanten fünften Beisitzerposten. Lea Grießer erhielt einstimmig das Vertrauen. Nach vielen Glückwünschen an die Gewählten, ging die Versammlung weiter mit dem letzten Tagesordnungspunkt: "Wünsche und Anträge" beschränkten sich auf die Feststellung, dass über Sponsoren eine Fortführung der TV-Übertragungen im Vereinsheim sicher gestellt wären.