In der Nacht zum Dienstag unternahm ein junger Mann in Dettighofen eine Spritztour mit dem Auto des Vaters, ohne dass der etwas davon wusste. Erschwerend kam hinzu, dass der 18-Jährige keine Fahrerlaubnis besitzt und betrunken war, berichtet die Polizei. Auf der L 163 zwischen Jestetten und Dettighofen kam das Auto in einer Kurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Es streifte einen Leitpfosten und die Leitplanken und kam in einem Waldstück zum Stillstand.

Der Fahrer verließ die Unfallstelle und ging nach Hause. Nachdem die Polizei von dem Vorfall erfuhr, suchte sie die Wohnadresse des jungen Mannes auf. Er wurde angetroffen und überprüft. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille. Daraufhin musste er sich einer Blutprobe unterziehen und wurde angezeigt. Am Auto des Vaters entstand etwa 8000 Euro Schaden.