Die Gläubigen der Pfarrgemeinde Baltersweil haben das Patrozinium des Schutzheiligen St. Martin in der Pfarrkirche in Baltersweil gefeiert. Der Festgottesdienst, den Pfarrer Richard Dressel zelebrirte, war überaus gut besucht. Die Chorgemeinschaft Dettighofen (Melodia und Cäcilienchor), unter der Leitung von Dirigent Markus Herzog, bot den feierlichen musikalischen Rahmen für das Patrozinium, an der Orgel spielte Markus Glattfelder. Pfarrer Richard Dressel stellte in seiner Festpredigt das Leben und Wirken des heiligen Martin dar.

Immer wieder Sanierungen nötig

Die Kirche in Baltersweil existiert seit 1370. Die heutige Kirche wurde im Jahr 1729 gebaut, sie wurde immer wieder saniert. Nachdem im vergangenen Jahr die Heizung erneuert wurde, ist derzeit die Außensanierung an der Reihe. Da es sich um eine umfangreiche Sanierung handelt, sind die Kosten entsprechend hoch. „Sie sind mit 500 000 Euro angesetzt, die Fianzierung ist gesichert“, erklärte der Pfarrgemeinderatsvorsitzende Mario Moser den Gästen, die nach dem Gottesdienst der Einladung zum Mittagessen im Pfarrsaal gefolgt waren. Der Pfarrsaal war voll besetzt.

Essen und Spenden

Den Besuchern wurden von fleißigen Händen ein Mittagessen serviert sowie danach Kaffee und Kuchen. Unter den Anwesenden war auch Bürgermeisterin Marion Frei mit ihrer Familie. Mario Moser und Pfarrer Richard Dressel riefen zum Spenden auf. Momentan wird der Sockel der Kirche saniert, danach gibt es eine neue Fassade. Als Nächstes steht die Dachsanierung vor dem Wintereinbruch an mit anschließender Glockenstuhlsanierung.