Aufgrund des neu eingerichteten Kleinkinderbereichs im Kindergarten sollte für die Jungen und Mädchen auch Spielen im Freien ermöglicht werden, hieß es. Außerdem wünscht sich das Kindergartenteam zusätzlich eine Erweiterung des bisherigen Freigeländes um ein benachbartes Areal, das natürliche Beschattung aufweist.

Sicherheit durch Zaunanlage

Hierzu muss die gesetzlich geforderte Sicherheit in Form einer umfassenden Zaunanlage erfüllt sein. Der Rat vergab den entsprechenden Auftrag an die Firma Pfeifer aus Weilheim für knapp 5100 Euro. Im Haushalt verfügbar sind auch die Materialkosten von etwas mehr als 3000 Euro für eine optische Absperrung des Schulgeländes zur Straße hin, um diesen Bereich zur Vergrößerung der Pausenhoffläche nutzbar zu machen. Dies soll in einer Elternaktion geschehen, wenn es die Corona-Bestimmungen zulassen.

EDV-Ausstattung

Beim Punkt EDV-Ausstattung ging es um die sichere Umstellung der gesamten Verwaltung auf den digitalen Betrieb. Hierzu sind Investitionen in Höhe von 37.500 Euro nötig. Im Haushaltsplan wurden 25.000 Euro eingeplant, zudem wurde ein Förderantrag gestellt, der verbleibende Rest soll aus dem Ergebnishaushalt abgedeckt werden. Mit der Umsetzung und Betreuung wurde die Firma Office Komplett aus Wehr gefunden.