Einen fliegenden Wechsel gab es im Ibacher Gemeinderat. In der jüngsten Sitzung wurden die ausscheidenden Gemeinderäte verabschiedet und im Anschluss das neue Gremium verpflichtet. Ausgeschieden sind die Gemeinderäte Doris Mutter (fünf Jahre), Bernhard Böhler und Martin Stoll (beide zehn Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren

Alle bisherigen Räte, die sich zur Wiederwahl gestellt haben, verbleiben auch für die nächsten fünf Jahre im Rat: Clemens Speicher, Edgar Blasi, Christina Müller, Evi Fritz und Michael Maier sowie der ebenfalls dem Gemeinderat angehörende Bürgermeister Helmut Kaiser. Neu hinzugekommen sind Sebastian Matt, Egon Kaiser und Markus Höfler.

Viele Themen umgesetzt

Bürgermeister Kaiser verwies auf die Liste der Themen, die in den vergangenen zehn Jahren behandelt worden waren. Hierzu gehörten beispielsweise die Einweihung des Bürstenmuseums, ein DSL-Satellitenpilotprojekt, die Einführung von Straßennamen, die Erweiterung des Friedhofs, der Beitritt zum Biosphärengebiet oder die Gründung der IKZ Dachsberg. Als laufende Aufgaben nannte Bürgermeister Helmut Kaiser den Straßenbau und den Breitbandausbau, dessen Netz bereits Ende des nächsten Jahres in Ibach bereitgestellt sein soll.

Der neue Ibacher Gemeinderat mit (von links): Clemens Speicher, Edgar Blasi, Christina Müller, Egon Kaiser, Bürgermeister Helmut Kaiser, Markus Höfler, Evi Fritz, Michael Maier und Sebastian Matt.
Der neue Ibacher Gemeinderat mit (von links): Clemens Speicher, Edgar Blasi, Christina Müller, Egon Kaiser, Bürgermeister Helmut Kaiser, Markus Höfler, Evi Fritz, Michael Maier und Sebastian Matt. | Bild: Karin Stöckl-Steinebrunner

Die originäre Aufgabe des Gemeinderates, so Kaiser, sei es, das Wohl der Einwohner zu fördern innerhalb der Grenzen von durch die Gemeindeordnung vorgegebenen Rechten und Pflichten. Nach der Verteilung dieser Gemeindeordnung an die Räte sprachen alle gemeinsam die Verpflichtungsformel, die im Anschluss mit einem persönlichen Handschlag des Bürgermeisters bekräftigt wurde.

Neue Bürgermeisterstellvertreterin

Danach nahm der neue Rat seine Arbeit auf, indem er aus seinen Reihen diverse Ämter neu besetzte. Erster Bürgermeisterstellvertreter bleibt Clemens Speicher, neue zweite Stellvertreterin ist Christina Müller. Die beiden Stellvertreter wurden zugleich als Vertreter in die Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbandes berufen. Beratende Mitglieder im Kuratorium des Kindergartens sind neu Sebastian Matt und Markus Höfler. Im Landwirtschaftsausschuss wurden als Mitglieder des Gemeinderates Clemens Speicher und Evi Fritz bestätigt. Der Gemeinderat beschloss außerdem, den Fremdenverkehrsausschuss nicht mehr zu besetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Themen, die den Fremdenverkehr betreffen, sollen im gesamten Gremium behandelt werden, ebenso wie Bauangelegenheiten. Der Bauausschuss wurde deshalb bereits 2009 nicht mehr besetzt, die anstehende grundsätzliche Überarbeitung der Satzungen der Ibacher Bebauungspläne wird ebenfalls im gesamten Gremium erfolgen. Die Sitzung schloss mit der Bekanntgabe der Straßensperrung auf der L 150 zwischen den Anschlussstellen Lindau und Oberibach ab 8. Juli.