Mit 50 Proben und 28 Auftritten hat die Trachtenkapelle Ibach-Wittenschwand 2019 ihre Vorjahrestermine noch überflügelt. Dies berichtete Schriftführerin Franziska Maier bei der Hauptversammlung. Und das obwohl der Verein sein Jubiläumsfest zum 125-jährigen Bestehen zugunsten des 100-Jährigen der benachbarten Trachtenkapelle Dachsberg nur ganz bescheiden mit einem Jahreskonzert feierte und sogar auf sein traditionelles Sommerfest verzichtete.

Am 27. Januar hatte die Trachtenkapelle die Wahl von Stephan Bücheler zum Dachsberger Bürgermeister musikalisch begleitet, ebenso die Verabschiedung von Vorgänger Helmut Kaiser am 31. März. Sie hatte den Gottesdienst am Weißen Sonntag umrahmt, ebenso den Erntedank in Ibach, hatte zum Volkstrauertag in Wittenschwand und Ibach gespielt und die Christmette begleitet. Bei Jubiläum des Skiclubs war sie ebenfalls tätig, am Kohlenmeilerfest auf dem Dachsberg sowie am Kohlhüttenfest in Ibach. Viele weitere Anlässe gab es im Terminkalender des Vereins, die Mitglieder bewirteten etwa beim Theaterabend am Kohlenmeiler. Außerdem sei ein Teil des Probelokals (neuer Boden, Anstrich) renoviert worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorsitzender Tobis Müller vergab sieben Präsente an die Musiker mit mehr als 90-prozentigem Probenbesuch. Der Probendurchschnitt lag mit 79,4 Prozent um vier Prozentpunkte höher als im Vorjahr. Der Pokal für das Register mit dem besten Probenbesuch landete wieder bei der Tuba. Die Ehrung der abwesenden Petra Köpfer für 15 aktive Musikerjahre wird nachgeholt. Zwei Jungmusiker hat der Verein in Aussicht, die voraussichtlich von der Jugendmusikschule betreut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Dirigent Michael Schlegel bedankte sich bei seinen Musikerkollegen, die Registerproben abgehalten hatten. Sie appellierte an den Fleiß beim Üben aller und informierte darüber, dass der Blasmusikverband anlässlich seines 100-jährigen Bestehens in diesem Jahr diverse interessante Workshops anbieten werde. Vom Jahreskonzert, so Schlegel, habe er nur positive Resonanz erhalten, was ihn in seinem eingeschlagenen Weg bestärke, gut spielbare Stücke optimal einstudiert darzubieten. Müller hob die überaus gute Besucherzahl beim Jahreskonzert hervor.

Tobias Blasi wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, neue Schriftführerin ist Ronja Wehrle.
Tobias Blasi wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, neue Schriftführerin ist Ronja Wehrle. | Bild: Karin Stöckl-Steinebrunner

Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Tobias Blasi gewählt, als neue Schriftführerin Ronja Wehrle. Wiedergewählt wurden Jugendvertreter Alexander Köpfer und die Kassenprüfer Frank Weber und Rolf Kaiser. Ibachs Bürgermeister Helmut Kaiser bedankte sich auch im Namen seines Dachsberger Kollegen Stephan Bücheler für das Engagement der Trachtenkapelle. Auch Pfarrer Jan bedankte sich für die Begleitung der Kirchenfeste sowie für den bei Beerdigungen geleisteten Beistand. Christina Müller (Ibacher Landfrauen) und Martin Stoll (BLHV) schlossen sich dem Dank mit dem Hinweis auf die stets gute und unkomplizierte Zusammenarbeit an.